Unterschied zwischen Grippe und Sinusitis, von den Symptomen bis zur Behandlung |

Es kann schwierig sein, den Unterschied zwischen Grippe und Sinusitis zu erkennen, da die beiden Erkrankungen ähnlich aussehen. Es stellt sich jedoch heraus, dass es mehrere Dinge gibt, die die Grippe von einer Sinusitis unterscheiden und umgekehrt. Um nicht zu verwechseln oder zu denken, dass Grippe und Sinusitis dasselbe sind, lassen Sie uns die folgenden Unterschiede erkennen.

Unterschied zwischen Grippe- und Sinusitis-Symptomen

Um den Unterschied zwischen Grippe und Sinusitis zu verstehen, müssen Sie zunächst die jeweiligen Anzeichen und Symptome kennen.

Grippesymptome

Wenn Sie nur eine Erkältung haben, müssen Sie in der Regel nur wenige Tage mit einem Taschentuch intim werden.

Ja, im Allgemeinen verschwinden Erkältungen nach zehn Tagen oder noch weniger von selbst. Die Anzeichen und Symptome der Grippe sind wie folgt:

  • Halsschmerzen,
  • Husten,
  • Kopfschmerzen,
  • verstopfte Nase,
  • niesen,
  • schwach,
  • laufende Nase,
  • Schwellungen in der Nasenhöhle und
  • Fieber.

Die Grippe beginnt in der Regel mit Halsschmerzen, die in der Regel nach 1-2 Tagen abklingen.

Nasengeräusche, laufende Nase, verstopfte Nase, Niesen und Husten verschwinden in der Regel ebenfalls nach 4-5 Tagen.

Bei Erwachsenen ist das Fieber, das die Grippe begleitet, normalerweise selten. Bei Kindern ist das anders, normalerweise bekommen Kinder Fieber, begleitet von einer Erkältung.

Wenn Sie eine Erkältung haben, wird Ihre Nase mehrere Tage lang mit Flüssigkeit aus der Nasenhöhle gefüllt sein.

Danach verdickt sich diese Flüssigkeit und wird dunkler. Kein Grund zur Sorge, denn dicker Schleim kommt natürlich vor.

Denken Sie daran, dass verdickter Nasenausfluss nicht immer bedeutet, dass Sie eine Grippe haben.

Symptome einer Sinusitis

Wenn Ihre Grippe seit mehr als zehn Tagen nicht abgeklungen ist, wenden Sie sich im Allgemeinen an Ihren Arzt, da Sie eine Sinusitis haben könnten.

Aber manchmal gibt es einige Grippeerkrankungen, deren Symptome länger anhalten. Es sollte verstanden werden, dass nicht alle Erkältungen zu einer Sinusitis werden.

Einige Ihrer Verhaltensweisen bei einer Erkältung können eine Sinusitis verursachen.

Wenn Sie zum Beispiel eine Erkältung haben, können Sie oft Ihre Nase berühren, wodurch die Bakterien an Ihren Händen in Ihre Nebenhöhlen gelangen können.

Der Schlüssel besteht darin, den Unterschied zwischen Grippe- und Sinusitis-Symptomen zu erkennen, damit Sie herausfinden können, an welchem ​​​​Zustand Sie leiden.

Im Allgemeinen sind die Anzeichen einer Sinusitis wie folgt:

  • Druckgefühl in den Nebenhöhlen (hinter den Augen und Wangen),
  • laufende Nase, die länger als eine Woche anhält,
  • Kopfschmerzen, die schlimmer werden
  • Fieber,
  • Husten,
  • schwer zu atmen,
  • dicker gelber oder grüner Schleim in Nase oder Rachen,
  • müde, bis
  • verminderte Fähigkeit, Gerüche zu riechen.

Der Unterschied zwischen den Ursachen von Grippe und Sinusitis

Neben den Anzeichen und Symptomen können Sie auch Grippe und Sinusitis von der Ursache unterscheiden. Im Folgenden werden die Unterschiede zwischen den Ursachen von Grippe und Sinusitis erläutert.

Ursachen der Grippe

Die Mayo Clinic gibt an, dass die Grippe durch eine Vielzahl von Viren verursacht werden kann. Das häufigste Virus, das die Grippe verursacht, ist jedoch das Rhinovirus.

Dieses Virus kann übertragen werden durch Tröpfchen in der Luft von einer Person zur anderen. Eine Person, die einen mit dem Virus kontaminierten Gegenstand berührt, ist ebenfalls gefährdet, sich damit anzustecken.

Ursachen von Sinusitis

Wie bereits erwähnt, kann die Grippe, die nicht verschwindet, zu einer Sinusitis führen. Allerdings sind nicht alle Ursachen einer Sinusitis viral.

Die Cleveland Clinic erwähnt, dass es mehrere andere Erkrankungen gibt, die eine Sinusitis verursachen, insbesondere eine Sinusitis, die nicht verschwindet oder chronisch ist.

Verschiedene Bedingungen, die eine chronische Sinusitis verursachen können, sind:

  • Nasenpolypen,
  • Septumanomalien (Wände zwischen den Nasenlöchern),
  • Infektion der Atemwege,
  • andere Erkrankungen wie Mukoviszidose und HIV sowie
  • Allergie.

Unterschied zwischen Grippe- und Sinusitis-Behandlung

Unterschiedliche Symptome und Ursachen unterscheiden die Behandlung und Behandlung von Grippe und Sinusitis.

Hier sind die Unterschiede in der Behandlung von Grippe und Sinusitis.

Grippebehandlung

Die Ursache der Grippe ist in der Regel ein Virus. Die Behandlung der Grippe erfolgt also nicht mit Antibiotika.

Grippe kann ohne ärztliche Verschreibung mit Medikamenten behandelt werden. Das Medikament zielt darauf ab, bestimmte Gesundheitszeichen zu lindern, zum Beispiel:

  • Kopfschmerzen,
  • verstopfte Nase und
  • Fieber.

Darüber hinaus wird empfohlen, viel Wasser zu trinken und sich auszuruhen. Diese beiden Methoden haben sich bei der Behandlung Ihrer Grippe als wirksam erwiesen.

Eine weitere alternative Methode, die Sie möglicherweise durchführen können, ist die Nasennebenhöhlenspülung, die eine Methode ist, um die Flüssigkeiten in Ihrer Nasenhöhle zu entfernen.

Normalerweise fühlen sich Menschen, die sich erkältet haben, nach diesem Prozess besser.

Sinusitis-Behandlung

Ähnlich wie die Grippe kann auch eine Sinusitis ohne Medikamente von selbst abklingen. Eine durch Bakterien verursachte Sinusitis kann jedoch mit Antibiotika schneller abheilen.

Abgesehen davon können Sie die folgenden Methoden verwenden, um die Symptome einer Sinusitis zu lindern.

  • Nasennebenhöhlenspülung kann Ihnen helfen, lästige Gesundheitssymptome zu lindern, während Sie darauf warten, dass Antibiotika wirken, um die Keime abzutöten, die eine Sinusitis verursachen.
  • Steroide , Nasenverstopfungshilfsmittel oder andere rezeptfreie Medikamente können Ihnen ebenfalls bei der Bewältigung Ihrer Erkrankung helfen.

Auch wenn die Sinusitis nach der Einnahme von Antibiotika nicht verschwindet, gehen Sie zu einem Hals-Nasen-Ohren-Spezialisten (HNO).

Es gibt Menschen, die viele Male eine Sinusitis bekommen können. Normalerweise erhöht sich Ihr Risiko, eine Sinusitis zu entwickeln, wenn Sie Allergien haben oder rauchen.

In sehr schweren Fällen, wenn Antibiotika oder andere Behandlungen nicht wirken, müssen Sie möglicherweise eine Nasennebenhöhlenoperation durchführen.

Grippe und Sinusitis haben einen geringen Unterschied.

Wenn Sie immer noch Zweifel haben oder bei der Unterscheidung Ihres Zustands verwirrt sind, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt, um die beste Diagnose und Behandlungsempfehlung zu erhalten.