Was Sie wissen sollten, bevor Sie sich einer Tränensackoperation unterziehen: Verfahren, Sicherheit, Nebenwirkungen und Vorteile |

Tränensäcke sind eines der häufigsten Gesichtsprobleme und beeinträchtigen oft das Aussehen und das Selbstbewusstsein. Schlimmer noch, Tränensäcke sind mit zunehmendem Alter deutlicher zu sehen. Es gibt viele Möglichkeiten, Tränensäcke zu Hause loszuwerden. Aber eine, die wahrscheinlich am effektivsten ist und die Ergebnisse lange anhalten können, ist die Operation. Bevor Sie Geld für eine Tränensackoperation ausgeben, ist es eine gute Idee, zuerst alle Informationen zu lesen, die Sie nach dieser Schönheitsoperation wissen müssen.

Was verursacht Tränensäcke?

Mit zunehmendem Alter wird das Gewebe um die Augen herum schwächer, einschließlich einiger der Muskeln, die die Augenlider stützen. Das Fett, das die Augen stützen soll, wandert zum unteren Augenlid, so dass das Augenlid wie eine Tasche aussieht. Flüssigkeit, die sich in den unteren Augenlidern ansammelt, kann auch dazu führen, dass sich Tränensäcke vergrößern. Darüber hinaus sind Schlafmangel, Allergien oder Dermatitis sowie Vererbung weitere Ursachen.

Übersicht über die Tränensäckechirurgie

Eine Tränensackoperation oder allgemein als Blepharoplastik bezeichnet ist eine Art kleiner plastischer Chirurgie, kein medizinischer Notfalleingriff, und wird aus Gründen der Verbesserung/Verbesserung des Gesichtsaussehens im Allgemeinen durchgeführt.

Augenlidoperationen werden in der Regel von Augen- und Augenchirurgen durchgeführt, aber auch Allgemeinchirurgen, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen und HNO-Chirurgen können dieses kosmetische Verfahren durchführen.

Die Augenlidoperation zielt darauf ab, überschüssiges Fett, Muskeln und schlaffe Haut im Augenbereich zu entfernen. Die Blepharoplastik selbst bietet drei Arten von Optionen für die Tränensackoperation, wie zum Beispiel:

  • Obere Blepharoplastik , um die zunehmend schlaffen und schlaffen Oberlider zu überwinden
  • Untere Blepharoplastik , um Tränensäcke zu heben und zu reparieren
  • Obere und untere Blepharoplastik , die eine Kombination aus beidem ist

Wie ist der Prozess der Augenbeutelchirurgie?

Eine Augenbeuteloperation wird durchgeführt, indem direkt unter den Wimpern oder am unteren Augenlid geschnitten wird, um überschüssiges Fett, Muskeln und schlaffe Haut zu entfernen oder zu behandeln. Als nächstes wird der Arzt die Haut mit kleinen Stichen entlang der Unterseite der Wimpern oder Augenlider verbinden.

Vor der Durchführung einer Tränensackoperation bespricht der Arzt im Voraus den Operationsprozess und verschiedene medizinische Probleme, wie zum Beispiel die körperliche Gesundheit, um die richtige Behandlung zu entscheiden. Dann sind auch eine Anamnese und eine ärztliche Untersuchung erforderlich, um Entscheidungen über die Operation zu treffen, einschließlich der Art des verwendeten Anästhetikums, Augenuntersuchungen, mögliche Komplikationen und Arzneimittelallergien.

Sie müssen die prä- und postoperativen Anweisungen sorgfältig befolgen, damit die Operation gut verläuft. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Risiken dieser Tränensackoperation, die Infektionen, trockene Augen und andere Sehprobleme wie beeinträchtigte Tränenwege und Augenlidposition umfassen.

Erholung nach einer Tränensackoperation

Nach der Operation können für einen Zeitraum von etwa einer Woche oder länger leichte Schmerzen, Taubheitsgefühl, Schwellungen um die Augen, ein nasses oder trockenes Gefühl, Augenreizung und extreme Lichtempfindlichkeit auftreten. Ihre Augen können sich auch leicht ermüden. Um dies zu reduzieren, sollten Sie übermäßiges Licht vermeiden, wie z. B. Nickerchen oder die Verkürzung der Fernsehzeit.

Sie sollten sich ausruhen und Folgendes tun, um die postoperative Genesung zu unterstützen:

  • Kalte Kompressen zur Verringerung der Augenschwellung.
  • Reinigen Sie die Augenlider vorsichtig mit einer verschreibungspflichtigen Salbe oder Augentropfen, um ein Austrocknen der Augen zu verhindern.
  • Stützen Sie Ihren Kopf während des Schlafens einige Tage lang mit einem Kissen ab, um Schwellungen zu reduzieren.
  • Tragen Sie eine Sonnenbrille, um Ihre Augen vor Reizungen durch Sonne und Wind zu schützen.
  • Kann Paracetamol oder andere von einem Arzt verschriebene Schmerzmittel einnehmen, um Schmerzen zu lindern.
  • Machen Sie keine anstrengenden Aktivitäten und schwimmen Sie ein paar Tage.
  • Nicht rauchen.
  • Verwenden Sie keine Kontaktlinsen und reiben Sie Ihre Augen.

Wie lange dauert es, bis sich die Tränensack-Operation erholt?

Die Genesung nach einer Tränensackoperation dauert normalerweise einige Wochen. Innerhalb von zwei Tagen bis einer Woche werden die Fäden entfernt. Rötungen und Schwellungen nach der Operation werden mit der Zeit verschwinden. Etwa 10 Tage nach der Operation können Sie möglicherweise wieder Ihren normalen Aktivitäten nachgehen. Für manche kann der Genesungsprozess langwierig und unangenehm sein, insbesondere in den ersten Tagen nach der Operation, wenn Ihr Gesicht geschwollen und gequetscht aussieht.

Wie viel kostet es, eine Tränensack-Operation durchzuführen?

Die Kosten einer kosmetischen Augenoperation, wie zum Beispiel einer Tränensackoperation oder einer Augenstraffung, können Sie im Allgemeinen zwischen 7 und 30 Millionen IDR kosten – je nachdem, für welche chirurgische Klinik Sie sich entscheiden.