Warum muss man bei Fieber mehr schwitzen?

Wenn Sie Fieber haben, raten uns die Eltern normalerweise, die Raumklimaanlage auszuschalten, dicke Kleidung zu tragen und nicht zu vergessen Decke. Er sagte, diese Methode hilft, das Fieber schnell zu senken, weil der Körper viel schwitzt. Haben Sie sich jedoch jemals gefragt, warum wir immer noch "heiß" sein müssen, wenn der Körper noch "heiß" ist? Ist es wirklich effektiv, den Körper bei Fieber ins Schwitzen zu bringen, um schnell wieder gesund zu werden? Würde dies die Körpertemperatur nicht noch mehr erhöhen? Hier ist die endgültige Antwort.

Schwitzen hilft der Körperwärme schnell abzugeben

Schwitzen ist eine der natürlichen Reaktionen des Körpers, um die zu hohe Temperatur bei Fieber zu senken

Wenn Ihre Körpertemperatur ansteigt, sendet Ihr Nervensystem eine Nachricht an Ihre Schweißdrüsen, um Flüssigkeit aus Ihrer Haut zu entfernen. Diese Flüssigkeit sorgt für einen kühlenden Effekt, damit die Wärme im Körper schnell entweichen kann. So lässt das Fieber langsam nach und Sie fühlen sich wohler.

Auf der anderen Seite kann das Schwitzen während eines Fiebers Sie auch vor den Symptomen eines Hitzschlags, auch bekannt als Hitzschlag, schützen. Dieser Zustand tritt auf, wenn Ihre Körpertemperatur 40 Grad Celsius oder sogar mehr erreicht.

Bei einem Hitzschlag steigt Ihre Körpertemperatur in kürzester Zeit sehr stark an. Dadurch fühlen sich das Innere und Äußere des Körpers sehr heiß an. Hitzschlag ist ein Zustand, der medizinische Notfallhilfe erfordert.

So bringst du deinen Körper zum Schwitzen bei Fieber

Wie bereits erwähnt, kann Schwitzen helfen, eine hohe Körpertemperatur zu senken.

Damit der Körper bei Fieber besser schwitzt, gibt es hier einige Dinge, die Sie bei Fieber tun können.

1. Nimm ein warmes Bad

Ein warmes Bad kann deinem Körper helfen, zu schwitzen. Weil die Exposition gegenüber dem erzeugten heißen Dampf dazu beitragen kann, Ihre Körpertemperatur allmählich zu senken. So fühlt sich Ihr Körper wohler.

Bei gleichzeitigem Fieber und Grippe hilft auch ein heißes Bad bei einer verstopften Nase.

Der heiße Dampf, den Sie während Ihres Bades einatmen, kann auch dabei helfen, Schleim, der Ihre Atemwege verstopft, zu lösen und zu entfernen. Dadurch können Sie leichter atmen.

2. Sport

Sie denken vielleicht, dass kranke Menschen keinen Sport treiben. Tatsächlich kann diese eine körperliche Aktivität nicht nur zum Schwitzen bringen, sondern auch dazu beitragen, das körpereigene Immunsystem zu stärken. Dieses gestärkte Immunsystem wird sicherlich dazu beitragen, Ihre Genesung zu beschleunigen.

Trotzdem sollte man im Krankheitsfall mit Vorsicht trainieren. Da Ihr Körper nicht so fit ist wie gewohnt, sollten Sie sich nicht zu anstrengend körperlich betätigen. Wählen Sie leichte Übungen. Zum Beispiel Yoga, Pilates oder ein gemütlicher Spaziergang.

Vermeiden Sie Sport, wenn Sie hohes Fieber, starken Husten, der Engegefühl in der Brust, Muskel- und Bauchschmerzen verursacht, haben. Wenn Sie sich bei hohem Fieber zu körperlicher Aktivität zwingen, damit Sie schwitzen können, kann sich Ihr Zustand sogar verschlimmern. Anstatt schnell besser zu werden, besteht ein höheres Risiko für ernsthaftere Verletzungen oder Krankheiten.

Kennen Sie grundsätzlich Ihre eigenen Grenzen. Wenn Sie das Gefühl haben, nicht stark genug zu sein, um Sport zu treiben, zwingen Sie sich nicht dazu.

3. Essen Sie heiße Suppe

Das Essen einer Schüssel mit warmer Suppe kann auch dazu beitragen, die Körpertemperatur zu senken. Vor allem, wenn die Suppe, die Sie essen, scharf ist.

Der Capsaicin-Gehalt in Chilis sendet ein Signal an das Gehirn, dass Ihr Körper zu heiß ist. Infolgedessen schwitzt Ihr Körper mehr, sodass Ihre Körpertemperatur auf einen normalen Zustand zurückkehrt.

Achten Sie jedoch darauf, dass Sie scharfes Essen nicht zu viel essen. Abgesehen davon, dass die Schärfe wahnsinnig wird, kann der Verzehr von zu viel scharfem Essen Ihren Körper tatsächlich heißer machen. Vergessen Sie also nicht, auf Ihre Portionsgrößen zu achten, OK!