Empfohlene gesunde Lebensmittel für Hepatitis-Patienten

Hepatitis ist eine entzündliche Erkrankung der Leber, die in der Regel durch eine Virusinfektion verursacht wird. Um keine schwerwiegenderen Komplikationen zu verursachen, muss der regelmäßige Drogenkonsum auch mit einer Ernährungsumstellung auf eine gesündere Ernährung einhergehen. Welche Lebensmittel sind für Hepatitis-Patienten also gut?

Gutes Essen für Hepatitispatienten

Die Leber ist eines der Organe, das im Körper die wichtigste Rolle spielt. Dieses Organ fungiert als Filtersystem, das hilft, Giftstoffe und Abfallstoffe zu entfernen und Nährstoffe aus der Nahrung, die Sie täglich zu sich nehmen, zurückzuhalten.

Eine entzündete Leber kann sicherlich nicht optimal arbeiten. Dies führt auch dazu, dass Menschen mit Hepatitis anfälliger für Diabetes sind. Daher ist der Verzehr gesunder Lebensmittel sehr wichtig, um die Auswirkungen von Schäden durch Hepatitis zu reduzieren.

Eine gesunde Ernährung hält auch Ihr Gewicht. Die Vorteile dieses Produkts sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen, denn Übergewicht kann zu einer Ansammlung von Fett in der Leber führen, die das Risiko einer Leberzirrhose darstellen kann.

Hier sind die Arten von Lebensmitteln, die für Hepatitis-Patienten gut sind.

1. Obst und Gemüse

Obst und Gemüse sind obligatorische Lebensmittel auf dem täglichen Speiseplan, wenn Sie einen gesunden Lebensstil führen möchten, einschließlich Hepatitis-Patienten.

Verschiedene darin enthaltene Nährstoffe, darunter Kalium, Ballaststoffe, Vitamin C, Beta-Carotin und Folsäure, können als Antioxidantien wirken, die Zellschäden bekämpfen. Außerdem enthält grünes Gemüse laut Forschung Komponenten, die die Zusammensetzung von Fettsäuren in der Leber reduzieren können.

Der Verzehr von ballaststoffreichen Lebensmitteln wird Ihnen aufgrund ihrer sättigenden Wirkung auch helfen, den Wunsch nach süßen und fettigen Speisen zu reduzieren.

2. Komplexe Kohlenhydrate

Kohlenhydrate werden beim Gewichtsmanagement oft vermieden. Tatsächlich werden auch kohlenhydrathaltige Lebensmittel für eine ausgewogene Ernährung benötigt und die Wirkung ist gut für Hepatitis-Patienten.

Wählen Sie komplexe Kohlenhydrate für Ihre Ernährung. Im Gegensatz zu einfachen Kohlenhydraten dauert die Verdauung komplexer Kohlenhydrate länger. Als Ergebnis erhalten Sie mehr Energie und spüren die Auswirkungen von Sättigung länger.

Komplexe Kohlenhydrate enthalten auch Zink und Vitamin B6, die gut für Ihre Lebergesundheit sind. Einige Lebensmittel, die als komplexe Kohlenhydrate klassifiziert werden, sind brauner Reis, brauner Reis, Vollkornnudeln und -brot sowie Mais.

3. Protein

Für Hepatitis-Patienten werden eiweißhaltige Lebensmittel benötigt, da sie Infektionen bekämpfen und geschädigte Leberzellen heilen können. Protein baut und erhält Muskelmasse, die bei der Reparatur von Körpergewebe hilft.

Die Sicherstellung der Proteinzufuhr ist sicherlich sehr wichtig, um Unterernährungsprobleme zu vermeiden. Konsumieren Sie jedoch nicht übermäßig, da dies zu Komplikationen der Enzephalopathie führt. Die empfohlene Proteinmenge pro Tag beträgt 1,25 bis 1,5 g/kg Körpergewicht.

Einige Proteinnahrungsmittel, die für Hepatitispatienten gut sind, sind Meeresfrüchte, Hühnerbrust, Bohnen, Eier, Milchprodukte und Sojaprodukte.

4. Gute Fette

Fett dient dazu, Energie zu speichern, Körpergewebe zu schützen und Vitamine durch das Blut zu transportieren. Daher werden auch weiterhin fetthaltige Lebensmittel für das Ernährungsmuster von Hepatitis-Patienten benötigt.

Ersetzen Sie die Fettaufnahme von rotem Fleisch durch gesündere wie Olivenöl, Avocado und Lachs. Der Fettgehalt dieser Lebensmittel ist eine Art ungesättigtes Fett, das das Risiko von Herzerkrankungen verringern kann.

Lachs enthält Omega-3-Fettsäuren, die gut für die Gesundheit von Herz und Gehirn sind. Darüber hinaus kann Lachs auch Entzündungen und Fettansammlungen in der Leber reduzieren.

Während Avocado selbst als eine gute Quelle für pflanzliches Fett bekannt ist. Seine Wirksamkeit wurde in einer Studie gezeigt, die zeigte, dass Avocados helfen können, Gewicht zu reduzieren und die Arbeit der Leber insgesamt zu verbessern.

Dennoch sollte der Verzehr von Lebensmitteln mit guten Fetten für Hepatitis-Patienten noch eingeschränkt werden.

5. Kaffee

Viele wissen nicht, dass koffeinhaltige Getränke wie Kaffee das Risiko einer Leberschädigung durch Hepatitis verringern können.

Dies wird in einer Studie belegt, bei der mehr als tausend Patienten mit einer Lebererkrankung im Zusammenhang mit dem Koffeinkonsum über einen Zeitraum von 6 Monaten Fragebögen ausgehändigt wurden. Infolgedessen hatten Patienten, die mindestens 2 Tassen Kaffee pro Tag tranken, mildere Leberfibrosezustände.

Wenn Sie die Vorteile spüren möchten, trinken Sie Kaffee auf gesunde Weise ohne Zusatz von Süßungsmitteln und Sahne. Wenn Sie keinen bitteren Kaffee mögen, können Sie Mandelmilch oder Sojamilch hinzufügen.

Die Entwicklung einer Diät für Hepatitis-Patienten muss nicht schwierig sein. Wichtig ist, dass Sie sich von allen Tabus fernhalten und Ihre Ernährung ausgewogen erfüllen. Konsultieren Sie auch Ihren Arzt oder Ernährungsberater, um die richtige Ernährung für Sie zu finden.