Wie gefährlich ist die Wirkung einer Autoimmunerkrankung auf den Körper einer Person?

Autoimmunerkrankung ist ein Zustand, bei dem das Immunsystem, das die Körperzellen vor Krankheiten schützen soll, gesunde Körperzellen angreift. Es ist noch selten bekannt, obwohl Autoimmunerkrankungen im Alltag häufig auftreten. Wie gefährlich sind also die Auswirkungen von Autoimmunerkrankungen für die Gesundheit des Körpers?

Wie gefährlich sind die Auswirkungen von Autoimmunerkrankungen?

Es gibt mehr als 80 Arten von Autoimmunerkrankungen. Allerdings sind nur wenige Krankheiten verbreitet und Ihren Ohren vielleicht bekannt, wie Typ-1-Diabetes, rheumatoide Arthritis (RA), Psoriasis, Multiple Sklerose, Lupus, Kolitis, Myasthenia gravis und Zöliakie.

Jede dieser Autoimmunerkrankungen verursacht sicherlich verschiedene Symptome. Dies liegt daran, dass die Zellen des Körpers, die bei diesen Autoimmunerkrankungen vom Immunsystem angegriffen werden, nicht gleich sind. Mit anderen Worten, die Auswirkungen von Autoimmunerkrankungen reagieren im Körper je nach Art der Erkrankung unterschiedlich.

Nehmen wir zum Beispiel bei Multipler Sklerose das Zentralnervensystem, das angegriffen wird, während bei der Zöliakie der Verdauungstrakt betroffen ist.

Darüber hinaus ist das Risiko einer Person, eine Autoimmunerkrankung zu entwickeln, im Allgemeinen nicht immer gleich. Geschlecht, Umwelt und Vererbung sind einige der Faktoren, die das Auftreten von Autoimmunerkrankungen bestimmen, berichtet die Healthline-Seite.

Ausgedrückt von Mary J. Shomon, einer Autorin des Buches mit dem Titel Mit Autoimmunerkrankungen gut leben: Was Ihnen Ihr Arzt nicht sagt, was Sie wissen müssen, dass diese Autoimmunerkrankung, obwohl sie oft ziemlich schwerwiegend aussieht und als chronisch eingestuft wird, nicht tödlich ist.

Es ist nur so, dass die Auswirkungen von Autoimmunerkrankungen auf den Körper, wie bei anderen Arten von Krankheiten, kein Scherz sind. Tatsächlich kann es sogar dazu führen, dass der Betroffene sich nicht mehr in der Lage fühlt, täglichen Aktivitäten nachzugehen.

Wenn sich später herausstellt, dass es Todesfälle durch Autoimmunerkrankungen gibt, wie in einer in der American Public Health Association veröffentlichten Studie, hängt dies vom Gesundheitszustand und der Schwere der Erkrankung ab.

Können Autoimmunerkrankungen also geheilt werden?

Leider gibt es bis heute keine Behandlung, die wirklich garantiert, dass alle Arten von Autoimmunerkrankungen vollständig geheilt werden können. Lassen Sie sich jedoch noch nicht entmutigen, denn eine frühzeitige Diagnose der Krankheit und eine regelmäßige Behandlung sind tatsächlich der richtige Schritt, um das Wiederauftreten von Symptomen zu verhindern und zu kontrollieren.

Unter Einhaltung der Empfehlungen des Arztes zur Behandlung der Krankheit wird Menschen mit jeder Art von Autoimmunerkrankung auch empfohlen, verschiedene Triggerfaktoren zu vermeiden, die die Entwicklung der Krankheit verschlimmern können.

In seinem Buch über Autoimmunkrankheiten sagte Shomon auch, dass Menschen mit Autoimmunkrankheiten bei der Art der konsumierten Speisen und Getränke selektiver sein können. Der Grund dafür ist, dass es einige Lebensmittel gibt, von denen vorhergesagt wird, dass sie die Arbeit des Immunsystems im Körper beeinträchtigen, wie zum Beispiel zu viel Zucker, Weizen, Milch, Mais, Sojabohnen und Schalentiere.

Aus diesem Grund ist es wichtig, die von Ihrem Arzt empfohlene tägliche Ernährung zu befolgen und gleichzeitig Ihren Körper und Ihre Umgebung sauber zu halten, um das Infektionsrisiko zu minimieren.

Vergessen Sie nicht, dass Menschen mit Autoimmunerkrankungen auch immer alle der Art der Krankheit entsprechenden Behandlungen einhalten und sich unterziehen müssen, um den Gesundheitszustand ihres Körpers zu erhalten und die Möglichkeit eines Wiederauftretens der Symptome zu verringern.