Kann Asthma vollständig geheilt werden? Dies ist die Erklärung |

Asthma ist eine chronische Erkrankung, die das menschliche Atmungssystem angreift. Diese Krankheit führt dazu, dass Betroffene häufig Symptome von Kurzatmigkeit, Husten und Keuchen verspüren. Für manche Menschen kann das Wiederauftreten von Asthma die täglichen Aktivitäten so beeinträchtigen, dass dies die Frage aufwirft, können sich Asthmapatienten vollständig erholen? Gibt es eine Möglichkeit, Asthma vollständig zu beseitigen? Um die Antwort zu erfahren, lesen Sie die Erklärung unten, ja!

Kann Asthma vollständig geheilt werden?

Asthma ist eine Erkrankung, bei der sich die Atemwege aufgrund einer chronischen Entzündung verengen.

Nach Schätzungen der WHO-Website leiden weltweit bis zu 262 Millionen Menschen an dieser Krankheit mit einer Sterblichkeitsrate von 461.000 Menschen.

Viele Menschen fragen sich, kann diese Krankheit vollständig geheilt werden?

Die kurze Antwort, Asthma kann nicht vollständig geheilt werden. Wenn eine Person mit der Krankheit diagnostiziert wurde, bedeutet dies, dass sie ein Leben lang mit der Krankheit leben muss.

Asthma ist eine chronische Krankheit, was bedeutet, dass es keine vollständige Heilung dieser Krankheit gibt.

Experten suchen jedoch nicht nach Lösungen und führen verschiedene Studien durch, um Medikamente zu entwickeln, die Asthma vollständig heilen können.

Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass es in Zukunft Medikamente geben wird, die bei der Behandlung von Asthmasymptomen wirksamer sind und diese Krankheit sogar vollständig beseitigen.

Obwohl es nicht vollständig geheilt werden kann, können Asthmasymptome kontrolliert werden

Für diejenigen unter Ihnen, die Asthma haben, verzweifeln Sie nicht. Obwohl Asthma nicht vollständig geheilt werden kann, bedeutet dies nicht, dass Sie kontinuierlich Asthmaanfälle oder -rezidive haben.

Ja, Menschen mit Asthma können ein gesundes und normales Leben führen, solange die Symptome unter Kontrolle gebracht werden.

Tatsächlich können Asthmasymptome mehrere Jahre lang überhaupt nicht wieder auftreten. Daher wird diese Krankheit im täglichen Leben keine großen Auswirkungen haben.

Menschen mit Asthma können ihre Symptome auf folgende Weise kontrollieren:

  • Zusammenarbeit mit medizinischem Personal bei der Gestaltung eines Asthma-Aktionsplans oder Asthma-Aktionsplans.
  • Identifizieren und vermeiden Sie Auslöser für Asthmaanfälle.
  • Essen Sie gesundes und nahrhaftes Essen.
  • Wählen Sie die richtige Übung für Asthma und machen Sie sie regelmäßig.
  • Überwachen Sie alle Symptome und Aktivitäten, die übergeben werden.
  • Bereiten Sie vor, was zu tun ist, wenn Asthma aufflammt.

Eines der wichtigsten Dinge, an die sich Menschen mit Asthma erinnern müssen, ist, ihren Zustand gut zu verstehen.

Je mehr Patienten über die Krankheit und ihre Auslöser wissen, desto besser können sie die Krankheit behandeln.

Wenn das Asthma von Zeit zu Zeit einen Rückfall erleidet, weiß der Patient also bereits, was zu tun ist und welche Medikamente verwendet werden.

Verschiedene Behandlungsmöglichkeiten für Asthma

Obwohl es bisher kein wirksames Medikament gibt, um Asthma vollständig zu heilen, gibt es verschiedene Therapieformen, die helfen können, die Symptome zu kontrollieren.

Manche Asthmapatienten, die gut behandelt werden, können ein normales Leben führen und die Symptome treten immer seltener, wenn nicht sogar für längere Zeit auf.

Hier sind einige Behandlungsmöglichkeiten für Asthma.

1. Medikamente

Jeder Asthmapatient muss sich ärztlich behandeln lassen. Nach Angaben der Mayo Clinic wird die Asthmabehandlung selbst in drei unterteilt, nämlich Langzeit-, Kurzzeit- und Allergiemedikamente.

Die Langzeitbehandlung zielt darauf ab, Entzündungen und Asthmakomplikationen zu verhindern.

In der Zwischenzeit wird eine Kurzzeitbehandlung durchgeführt, um Asthmaanfälle oder plötzlich wiederkehrende Symptome zu behandeln, wie z. B. die Verwendung eines Inhalators.

Allergiemedikamente werden verabreicht, wenn der Körper des Patienten auf Allergene oder allergieauslösende Substanzen reagiert, die häufig die Ursache für Asthma-Rückfälle sind.

2. Atemtherapie

Bei Asthma, das nicht vollständig verschwindet, ist die Atemtherapie eine Technik, die Ärzte empfehlen, um die Lungenfunktion zu verbessern.

Die richtigen Atemtechniken können dazu beitragen, Ihre Atmungsfähigkeit zu verbessern und das Risiko eines Asthmaanfalls zu verringern.

3. Naturheilkunde

Neben Medikamenten gibt es auch verschiedene natürliche Asthmamedikamente, mit denen Sie die Symptome behandeln können.

Die Anwendung von natürlichen oder pflanzlichen Arzneimitteln sollte jedoch nicht als Hauptbehandlung verwendet werden, insbesondere mit dem Ziel, Asthma vollständig zu heilen.

Natürlich benötigen Sie weiterhin verschreibungspflichtige Medikamente von Ihrem Arzt, um Asthmasymptome zu kontrollieren.

4. Änderungen des Lebensstils

Einige Anpassungen in Ihrem Lebensstil können auch dazu beitragen, Asthmaanfälle zu verhindern, selbst wenn die Krankheit nicht vollständig geheilt ist.

Hier sind einige Tipps, die Sie befolgen können.

  • Reinigen Sie das Haus regelmäßig von Staub und Schmutz.
  • Vermeiden Sie Asthmaauslöser wie Tierhaare und Staub im Haus.
  • Verwenden Sie bei kaltem Wetter eine Maske oder eine andere Nasen- und Mundbedeckung.
  • Treiben Sie regelmäßig Sport, um die Lungen- und Herzfunktion zu stärken.
  • Essen Sie gesunde Lebensmittel und halten Sie ein ideales Körpergewicht.
  • Hör auf zu rauchen.

Asthma ist eine chronische Krankheit, die gefährlich ist, wenn sie nicht richtig behandelt wird.

Obwohl es nicht vollständig geheilt werden kann, ist Asthma eine Krankheit, die kontrolliert werden kann, solange Sie regelmäßig Medikamente einnehmen und einen gesunden Lebensstil führen.