Baden spät in der Nacht während der Schwangerschaft, gefährlich oder nicht? |

Aufgrund verschiedener Aktivitäten im Laufe des Tages kann es sein, dass Sie während der Schwangerschaft spät nachts duschen müssen. Duschen vor dem Zubettgehen sorgt für ein angenehmeres Gefühl und einen ruhigeren Schlaf. Aber hat ein spätes Nachtbaden einen besonderen Einfluss auf die Gesundheit von Schwangeren?

Darf man in der Schwangerschaft spät abends duschen?

Wenn Sie schwanger sind, wird es Ihnen heißer als sonst.

Beim Start der Website von Johns Hopkins Medicine kann die vom Baby im Mutterleib produzierte Energie dazu führen, dass die Körpertemperatur schwangerer Frauen ansteigt.

Wegen der Hitze kann es sein, dass Sie Schlafstörungen haben und sich dazu entschließen, eine Dusche zu nehmen, um sich frisch zu machen.

Sie zweifeln jedoch daran, dass die meisten Eltern es verbieten, während der Schwangerschaft spät nachts zu baden.

Sie müssen wissen, dass es bis jetzt keine Forschung gibt, die erklärt, dass das nächtliche Baden während der Schwangerschaft den Zustand der Schwangerschaft beeinträchtigen kann.

Egal, wann Sie morgens oder abends duschen, es hat keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit von Mutter und Fötus.

Das Baden spät in der Nacht während der Schwangerschaft ist eigentlich nicht verboten.

Unter bestimmten Voraussetzungen müssen auch Schwangere vor dem Zubettgehen duschen, um den Körper zu entspannen.

Achten Sie darauf, wenn Sie während der Schwangerschaft spät nachts duschen

Obwohl es für Schwangere in Ordnung ist, nachts zu baden, gibt es einige Dinge, die Sie beachten sollten.

1. Stellen Sie sicher, dass die Wassertemperatur für die Schwangerschaft geeignet ist

Zitieren von Zeitschriften Geburtsfehlerforschung Schwangere sollten ihre Körpertemperatur nicht zu hoch halten.

Der Grund dafür ist, dass zu hohe Temperaturen die Entwicklung des Fötus stören und zu einer Hyperthermie der Mutter führen können, was einen drastischen Anstieg der Körpertemperatur darstellt.

Wenn Sie ein Nachtbad mit warmem Wasser nehmen möchten, sollten Schwangere lauwarmes Wasser verwenden, das bei etwa 37 °C liegt.

Verwenden Sie gegebenenfalls ein Thermometer, um sicherzustellen, dass die Temperatur des verwendeten Wassers nicht zu heiß ist.

2. Vermeiden Sie ein zu langes Bad

Wenn Sie duschen, sollten Sie dies nicht zu lange tun. Ein zu langes Baden kann die Haut austrocknen.

Außerdem kann ein zu langes nächtliches Bad bei Schwangeren zu Erkältungen führen.

Eine zu kalte Körpertemperatur macht Schwangere anfälliger für Infektionen.

3. Seien Sie vorsichtig mit zu kaltem Wasser

Sie sollten nicht nur nicht zu lange baden, sondern auch nicht mit zu kaltem Wasser duschen.

Das Waschen des Körpers mit zu kaltem Wasser kann zu einem "Schock" der Blutgefäße führen. durch plötzliche Temperaturänderungen.

Der Grund ist, dass die Körpertemperatur von Schwangeren tendenziell um etwa 2 °C höher ist.

Wenn Sie also beim Baden sofort kaltes Wasser verwenden, besteht die Gefahr, dass sich die Blutgefäße von Schwangeren plötzlich verengen.

Trotzdem können Sie eine kalte Dusche nehmen, um den Körper frischer zu machen.

Um drastische Temperaturschwankungen zu vermeiden, können Sie zuerst Ihr Gesicht oder Ihre Arme waschen, bevor Sie Wasser auf den ganzen Körper spritzen.

4. Achten Sie auf die Sicherheit in der Umgebung

Wenn Sie während der Schwangerschaft spät in der Nacht duschen, stellen Sie sicher, dass Sie auch sicher sind. Vor allem, wenn Sie nach einem langen Tag voller Aktivitäten müde sind.

Dadurch kann die Konzentration und Bewegungskoordination nachlassen. Wenn Sie nicht aufpassen, riskieren Sie, in der Dusche zu fallen oder auszurutschen.

Sie müssen sich dessen bewusst sein, da ein Sturz während der Schwangerschaft ein Risiko für Ihre Sicherheit und den Fötus im Mutterleib darstellen kann.

Stellen Sie dazu sicher, dass die Beleuchtung im Badezimmer ausreicht, damit Sie klar sehen können.

5. Nicht daran gewöhnen, spät nachts zu baden, wenn man schwanger ist

Es ist zwar in Ordnung, während der Schwangerschaft spät nachts zu duschen, aber du solltest es nicht zu oft tun.

Wenn Schwangere nachts häufig baden, wird der Körper anfälliger für Erkältungen oder Grippe.

Darüber hinaus kann nächtliches Baden die Schlafzeiten verkürzen.

Langes Aufbleiben während der Schwangerschaft kann sich negativ auf die Gesundheit des Körpers selbst und der Gebärmutter auswirken.

Daher sollten Sie sich nicht daran gewöhnen, spät in der Nacht zu baden. Tun Sie es gelegentlich, das heißt, wenn Ihr Körper wirklich heiß und verschwitzt ist.