Was ist eine kohlenhydratarme Ernährung und ihre Arten? |

Überschüssige Kohlenhydrate treten sehr wahrscheinlich bei Indonesiern auf, die hauptsächlich Reis als Grundnahrungsmittel konsumieren. Um dies zu überwinden, gehen die Menschen oft auf eine kohlenhydratarme Diät. Lernen Sie die Methode unten.

Was ist eine Low-Carb-Diät?

Eine kohlenhydratarme Ernährung ist eine Ernährungsweise, die Ihre Kohlenhydrataufnahme begrenzt oder an Ihre täglichen Bedürfnisse und Aktivitäten anpasst. Dies ist vorteilhaft, um das Gewicht zu halten und Fettleibigkeit zu verhindern.

Dieses eine Diätprogramm hat keine spezielle Definition, es reicht aus, die Kohlenhydrataufnahme als üblich zu reduzieren.

Im Allgemeinen wird gesunden Erwachsenen empfohlen, etwa 300-400 Gramm Kohlenhydrate pro Tag zu sich zu nehmen. Während einer Diät reduzieren Sie Ihre Kohlenhydrataufnahme um die Hälfte oder etwa 150-200 Gramm.

Die Reduzierung der Kohlenhydrate muss dem Aktivitätsmuster angepasst werden und langsam innerhalb von Wochen oder Monaten erfolgen.

Was sollten Sie essen, wenn Sie eine Low-Carb-Diät machen möchten?

Der Körper braucht tatsächlich die Kohlenhydrataufnahme als Hauptenergiequelle. Bei der Verdauung werden Kohlenhydrate in Glukose (Einfachzucker) zerlegt und ins Blut abgegeben.

Später wird der Körper ein Hormon namens Insulin freisetzen, das dem Blutzucker hilft, in die Körperzellen einzudringen, um als Energie verwendet zu werden.

Bei einer kohlenhydratarmen Ernährung werden die Energiequellen reduziert. Um es zu ersetzen, sollten Sie Protein aus Fleisch, Fisch und Eiern sowie gesunde Fette wie Milchprodukte, Olivenöl und Avocados zu sich nehmen.

Diese Diät reduziert im Allgemeinen keine überschüssigen Kalorien, sondern vermeidet nur die Aufnahme einfacher Kohlenhydrate zu viel. Die Tabus sind zuckerhaltige Getränke, Transfette, künstliche Süßstoffe, Maissirup mit hohem Fruchtzuckergehalt, Lebensmittel.“ Niedriger Fettgehalt und Mehlverarbeitung.

Wählen Sie eine Vielzahl von rohen oder vorgekochten Lebensmitteln im Gegensatz zu verpackten Lebensmitteln.

Reis kann man immer noch in begrenzten Portionen essen. Aber für eine gesündere Option können Sie Lebensmittel essen, die komplexe Kohlenhydrate wie brauner Reis, Kartoffeln, Süßkartoffeln oder Haferflocken enthalten.

Der Grund dafür ist, dass der Körper komplexe Kohlenhydrate langsamer verdaut, sodass sie weniger Einfluss auf Ihren Blutzuckerspiegel haben. Komplexe Kohlenhydrate sind auch ballaststoffreicher.

Verschiedene Diätmethoden mit geringer Kohlenhydratzufuhr

Quelle: Food Navigator

Verschiedene Diätmethoden verwenden auch eine geringere Kohlenhydrataufnahme und ersetzen diese durch andere Lebensmittelzutaten.Die folgenden Methoden haben verschiedene Varianten von Low-Carb-Diätmenüs.

1. Paleo-Diät

Diese Ernährungsform kommt der Basis einer kohlenhydratarmen Ernährung am nächsten, da sie auf verschiedene Zuckerarten und raffiniertes Mehl verzichtet.

Die Paleo-Diät vermeidet auch Kohlenhydrate aus Milch- und Weizenprodukten. So werden nur Fleisch, Fischeier und Meeresfrüchte, Gemüse und Obst sowie Knollen konsumiert.

2. Mediterrane Ernährung

Die Mittelmeerdiät entstand ursprünglich auf der Grundlage der Ernährung der Menschen im Mittelmeerraum im 20. Jahrhundert. Fast ähnlich wie eine kohlenhydratarme Ernährung, aber die Ernährung bezieht sich auf die Wahl der Lebensmittelarten.

Die mediterrane Ernährung betont die Aufnahme von Gemüse und Obst sowie Proteinquellen aus Fisch und Eiern. Darüber hinaus vermeidet diese Diät die Aufnahme von Fleisch, Milchprodukten, Zuckeraufnahme und raffinierten Kohlenhydraten vollständig

3. Die ketogene Ernährung

Die ketogene Diät (abgekürzt Keto-Diät) zielt darauf ab, den Körper in einen Zustand der Ketose zu versetzen, in dem der Körper keine Kohlenhydrate aus der Nahrung zur Energiegewinnung verwendet.

Diese Diät betont einen hohen Protein- und Fettgehalt sowie eine sehr geringe Menge an Kohlenhydraten, die weniger als 50 Gramm pro Tag beträgt.

4. Atkins-Diät

Die Atkins-Diät basiert darauf, die Kohlenhydrataufnahme auf nur etwa 20 Gramm pro Tag zu reduzieren. Stattdessen gibt es keine definitive Grenze für den Verzehr von Protein und Fett.

Die Atkins-Diät hat mehrere Phasen zur Reduzierung der Kohlenhydrataufnahme und wird langsam durch Nüsse, Gemüse und Obst ersetzt, bis sich der Körper an gesündere Kohlenhydratquellen gewöhnt.

5. Diät null carb

Diese Diät wird durchgeführt, indem man überhaupt keine Kohlenhydrate zu sich nimmt und nur tierische Lebensmittel zu sich nimmt.

Die genauen Auswirkungen dieser Diät sind nicht bekannt, aber ein geringer Verzehr von pflanzlichen Lebensmitteln kann zu Vitamin-C- und Ballaststoffmangel führen.

Worauf Sie bei einer Low-Carb-Diät achten sollten

Das Hauptziel einer kohlenhydratarmen Ernährung ist die Regulierung des Körpergewichts. Es gibt jedoch eine Reihe von Dingen, die seine Wirkung beeinträchtigen könnten.

Es ist wichtig, auf Dinge zu achten, die Fettleibigkeit tatsächlich auslösen, wie Stress und Schlafstörungen. Regelmäßige körperliche Aktivität ist auch erforderlich, um die Stoffwechselprozesse des Körpers zu regulieren und den Verlust von Muskelmasse während einer Diät zu verhindern.

Auch die Konstanz des Essverhaltens beeinflusst die Wirkung dieser Diät. Zum Beispiel, wenn Sie jedes Mal, wenn Sie hungrig sind, einen Snack essen. Zu häufiges Essen kann den Körper daran hindern, sich an eine kohlenhydratarme Ernährung anzupassen.

Reduziere deine Kohlenhydrataufnahme nicht zu sehr, geschweige denn gleich am ersten Tag. Eine zu geringe Kohlenhydratzufuhr ohne Anpassung kann einen Jojo-Effekt (Jojo-Diät) verursachen, der zu einer höheren Gewichtszunahme führt.

Darüber hinaus wird es auch den Stoffwechsel senken und Muskelmasse verlieren. Außerdem können zu Beginn Symptome wie Übelkeit, Schwindel oder Müdigkeit auftreten.

Wenn Sie diese Diät befolgen möchten, sollten Sie zuerst einen Arzt oder Ernährungsberater konsultieren, um die Sicherheit zu gewährleisten.