Was ist das 4-Sterne-MPASI-Menü? Kommen Sie, sehen Sie sich die Bewertungen an, Ma'am! -

Im Alter von 6 Monaten tritt Ihr Kleines in die Phase der Beikost (MPASI) ein. Daher suchen nicht wenige Eltern Informationen darüber, was Kinder brauchen, um Mangelernährung vorzubeugen. Von den verschiedenen Richtlinien gibt es eine, die als 4-Sterne-MPASI-Menü bekannt ist. Lesen Sie eine vollständige Erklärung des Prinzips dieser Fütterung.

Was ist das 4-Sterne-MPASI-Menü?

Bei der Entwicklung eines 6 Monate alten Babys reichen die Ernährungsbedürfnisse Ihres Kleinen allein durch ausschließliches Stillen nicht aus.

Daher ist es an der Zeit, dass Babys an Beikost (MPASI) herangeführt werden.

Vergessen Sie jedoch nicht, nach verschiedenen Anzeichen zu suchen, ob Ihr Kind bereit zum Essen ist oder nicht.

Von IDAI zitiert, sind einige Anzeichen dafür, dass ein Baby essbereit ist:

  • daran interessiert, Menschen beim Essen zu sehen,
  • schon angefangen, nach Essen zu greifen, und
  • Öffnet den Mund, wenn ihm ein Löffel oder Essen präsentiert wird.

Es gibt verschiedene Arten von Beikost, die Eltern ihren Kindern geben können. Eine davon ist das 4-Sterne MPASI-Menü.

4-Sterne-Ergänzungsnahrungsmittel unterscheiden sich von einzelnen Ergänzungsnahrungsmitteln, bei denen nur eine Art von Nahrung eingeführt wird, beispielsweise Gemüse oder Protein.

Das 4-Sterne MPASI-Menü besteht aus Kohlenhydrate, tierische Proteine, pflanzliche Proteine ​​und Gemüse.

Wird das 4-Sterne-MPASI-Menü von der WHO empfohlen?

Tatsächlich gibt es keine eindeutige Erklärung, ob die WHO empfiehlt, dem MPASI-Menü 4 Sterne zu geben oder nicht.

Eltern müssen jedoch darauf achten, wie wichtig es ist, bei der Einführung von Ergänzungsnahrung für Babys eine Vielzahl von Lebensmitteln bereitzustellen.

In Ergänzungsernährung: Familiennahrung für stillende Kinder wird erklärt, dass Sie Babys nicht nur Kohlenhydrate und Proteine ​​geben sollten.

Dies geschieht, damit die Ernährung und Ernährung für das Baby ausgewogen bleibt. Einige andere empfohlene Nahrungsvarianten sind:

  • Hülsenfrüchte (Erbsen, Kichererbsen, Erdnüsse).
  • Körner wie Sesamsamen und andere.
  • Tierisches Eiweiß.
  • Grünes Gemüse und Obst für Babys.
  • Öl und Fett.

Im Wesentlichen empfiehlt die WHO, dass Kinder nahrhafte Ergänzungsnahrung zu sich nehmen, die die Kriterien für Lebensmittelvielfalt und Häufigkeit des Essens gemäß den Empfehlungen des Arztes erfüllt.

Es soll die Entwicklung des Babys in den ersten 1000 Tagen unterstützen.

IDAI schlug ebenfalls das Gleiche vor, nämlich dass MPASI eine ausgewogene Ernährung enthalten muss, bestehend aus:

  • Kohlenhydrat,
  • Eiweiß (tierisch und pflanzlich),
  • Fett (Speiseöl, Kokosmilch, Butter),
  • und Gemüse oder Obst.

Dies bedeutet, dass eine vollständige Ernährung zur Unterstützung der Entwicklung des Babys erforderlich ist, nicht nur die 4 Elemente auf der 4-Sterne-Ergänzungskostkarte.

Andere ergänzende Ernährung

Vergessen Sie nicht, zusätzlich zu den Nährstoffen im 4-Sterne-MPASI-Menü die Mikronährstoffzufuhr für Kinder hinzuzufügen.

Die Aufnahme von Mikronährstoffen, die Babys benötigen, umfasst Mineralien wie Zink, Eisen, Kalzium und Folsäure. Achten Sie dann auch auf die Zufuhr der Vitamine A, C, D, E, B6 und B12.

Laut WHO ist es wichtig, Lebensmittel in ganzer Form zu vermeiden, an denen Kinder ersticken können.

Vermeiden Sie auch nährstoffarme Getränke wie Tee, Kaffee und Limonade mit hohem Zuckergehalt.

Egal, ob Sie das 4-Sterne-MPASI-Menü anwenden oder nicht, es ist wieder auf die Ernährungsbedürfnisse von Kindern ausgerichtet.

Der Zweck der Verabreichung von MPASI an Kinder besteht darin, dass ihre Ernährung und Ernährung richtig und angemessen erfüllt werden.

Vergessen Sie nicht, weiterhin den Arzt zu konsultieren, damit die angebotene Beikost dem Gesundheitszustand des Kindes entspricht.

Schwindel, nachdem Sie Eltern geworden sind?

Treten Sie der Elterngemeinschaft bei und finden Sie Geschichten von anderen Eltern. Du bist nicht alleine!

‌ ‌