5 Übungen zum Aufbau von Armmuskeln

Eine ideale Körperform zu haben, ist der Traum vieler Menschen. Neben einem flachen Bauch sind auch durchtrainierte Arme ein Traum. Viele Leute hoffen, dass seine Arme nicht schlaff aussehen. Betrachten Sie dazu die verschiedenen Sportbewegungen unten, um Armmuskulatur aufzubauen.

Bewegung mit einer Langhantel zum Aufbau der Armmuskulatur

Die folgenden Übungen sollen Kraft und Ausdauer für Ihre Armmuskulatur aufbauen. Nun, der spaßige Vorteil dieser Übung wird Ihre Arme sicherlich straffer aussehen lassen. Bevor Sie mit der Übung beginnen, müssen Sie zwei Lang- oder Kurzhanteln mit einem Gewicht von etwa 4 bis 8 kg und eine Matte oder ein Handtuch als Unterlage vorbereiten.

1. Trizepsdehnung

Setzen Sie sich dazu zunächst auf einen Stuhl. Positionieren Sie Ihren Körper so, dass Ihre Schultern und Brust gerade sind. Dann nimm eine Langhantel und hebe sie mit beiden Händen über deinen Kopf. Platzieren Sie die Langhantel senkrecht direkt hinter Ihrem Kopf mit gebeugten Ellbogen. Stellen Sie dann sicher, dass Ihre Hände am Ende der Langhantel übereinander gestapelt sind. Heben Sie die Langhantel über den Kopf, indem Sie beide Arme stärken.

Führen Sie diese Übung 12 bis 15 Mal durch. Bei dieser Bewegung werden die Schulter- und Trizepsmuskeln trainiert.

2. Seitliches und Frontheben mit der Langhantel

Beginnen Sie damit, gerade zu stehen und Ihre Knie zu beugen. Dann strecken Sie Ihre Schultern und Brust. Halten Sie die Langhantel in beiden Händen. Achte darauf, dass deine Knie und Ellbogen in einer schlaffen oder entspannten Position bleiben. Heben Sie Ihre Arme seitlich vom Körper auf Schulterhöhe aus. Senken Sie dann Ihre Hände wieder in die Ausgangsposition.

Die zweite Bewegung, nachdem sich die Langhantel in der Ausgangsposition befindet, heben Sie die Langhantel nach vorne. Achten Sie jedoch darauf, dass es nicht höher als die Schulter ist. Senken Sie sich wieder in die Ausgangsposition ab. Mache diese Übung in zwei Sätzen. Jeder Satz besteht aus 15 Zügen.

3. Hammerpresse

Setzen Sie sich hin und halten Sie eine Langhantel auf Schulterhöhe vor Ihren Schultern, die Handflächen zeigen zueinander. Kräftigen Sie den Bauch, damit die Sitzposition aufrecht bleibt. Positionieren Sie Ihren Körper, um aufrecht zu bleiben. Heben Sie dann eine Langhantel an und senken Sie sie dann auf Schulterhöhe ab, während die andere Langhantel angehoben wird.

Setzen Sie die Übung mit der Bewegung relativ schnell, aber noch kontrolliert fort. Mache zwei Sätze der Übung. Ein Satz besteht aus 30 Zügen.

4. Bizepscurls

Stehen Sie gerade mit zwei Langhanteln in jeder Hand. Legen Sie dann die Langhantel mit den Handflächen nach oben auf Ihre Oberschenkel. Beuge deine Ellbogen, beginne mit deinem rechten Arm und ziehe dann die Langhantel zu deinen Schultern. Senken Sie Ihre Hände wieder in die Ausgangsposition. Wiederholen Sie für den linken Arm.

Achte darauf, dass deine Ellbogen an deinen Seiten bleiben, nah am Körper, während du die Langhantel zu deinen Schultern hebst. Führen Sie diese Übung in zwei Sätzen mit 12 bis 15 Wiederholungen durch.

5. Liegestütze

Auch ohne Langhantel sind Liegestütze ein Klassiker, der richtig Muskeln aufbauen kann. Beginnen Sie in einer Plankenposition parallel zum Boden, senken Sie dann Ihren Körper und beugen Sie Ihre Ellbogen, bis Ihre Brust den Boden berührt. Zurück in die Ausgangsposition und wiederholen. Wenn dir das zu schwer ist, lass deine Knie den Boden berühren, um dir beim Liegestütz zu helfen.