Übelkeit nach dem Sex, bedeutet das, dass Sie schwanger sind?

Übelkeit ist eines der häufigsten Schwangerschaftsanzeichen. Diese Symptome können bei jeder Frau zu unterschiedlichen Zeiten auftreten. Was also, wenn die Übelkeit nicht lange nach dem Sex auftritt? Zeigt dieser Zustand eine Schwangerschaft an?

Bedeutet Übelkeit nach dem Sex Schwangerschaft?

Bevor Sie diese Frage beantworten, müssen Sie verstehen, wie eine Schwangerschaft auftritt. Dieser ganze Prozess beginnt damit, dass während des Geschlechtsverkehrs Millionen von Spermien zusammen mit Sperma in die Vagina gelangen.

Die Spermien wandern weiter in Richtung Gebärmutterhals (Gebärmutterhals), dringen in die Gebärmutter ein, bis sie schließlich die Eileiter erreichen. Das Sperma trifft dann auf die Eizelle und es kommt zur Befruchtung. Die Empfängnis ist jedoch nicht die Ursache für Ihre Übelkeit nach dem Sex.

Die Spermien, die mit der Eizelle verschmolzen sind, wandern dann in die Gebärmutter und heften sich an die Gebärmutterwand, um sich zu entwickeln. Hier entwickeln sich Eizelle und Sperma zu einem Embryo, dem Embryo des Fötus.

Gleichzeitig beginnt Ihr Körper, Schwangerschaftshormone zu produzieren. Die Menge an Hormonen nimmt weiter zu und dies führt dann zu morgendlicher Übelkeit. Eines der Symptome morgendliche Übelkeit nichts als Übelkeit.

Der Prozess des Sex, bis er auftaucht morgendliche Übelkeit nicht kurz, dauert aber 1-2 Wochen. Mit anderen Worten, Übelkeit, die unmittelbar nach dem Sex auftritt, ist zu früh, um als Anzeichen einer Schwangerschaft bezeichnet zu werden.

Warum fühlst du dich dann nach dem Sex übel?

Lauren Streicher, M.D., Geburtshelferin und Gynäkologin an der Feinberg School of Medicine der Northwestern University, USA, liefert eine Erklärung für dieses Phänomen.

Beim Sex steht die Gebärmutter in direktem Kontakt mit dem Penis und wird dadurch stimuliert. Die Stimulation der Gebärmutter kann eine vasovagale Reaktion auslösen, die durch eine Abnahme der Herzfrequenz und des Blutdrucks gekennzeichnet ist.

Diese Reaktion ist eine Reaktion, die auftritt, wenn der Körper durch etwas ausgelöst wird. Die vasovagale Reaktion tritt also nicht nur nach dem Geschlechtsverkehr in Form von Übelkeit auf.

Sie können es auch erleben, wenn Sie mit einem Auslöser konfrontiert werden, der einen Schock verursacht. Zum Beispiel, wenn Sie Blut sehen oder drastische emotionale Veränderungen erleben.

Verminderter Blutdruck kann verschiedene Körpersysteme beeinträchtigen, wie Gehirn, Lunge, Herz, einschließlich Magen und Darm. Wenn der Magen nicht durchblutet ist, treten Symptome wie Übelkeit und Erbrechen auf.

Die vasovagale Reaktion ist normalerweise harmlos und wird sich von selbst bessern. Dieser Zustand kann jedoch manchmal dazu führen, dass eine Person ohnmächtig wird oder stürzt. Seien Sie sich bewusst, ob die Übelkeit, die Sie erleben, von Schwindel oder Benommenheit begleitet wird.

Übelkeit nach dem Sex kann auch ein Krankheitszeichen sein

Neben der vasovagalen Reaktion hat Dr. Streicher fügt hinzu, dass Übelkeit nach dem Sex auf eine andere Störung hinweisen kann. Bei einigen Frauen kann dieser Zustand mit Endometriose oder entzündlichen Erkrankungen des Beckens zusammenhängen.

Lassen Sie sich sofort untersuchen, wenn Sie bei jedem Geschlechtsverkehr Übelkeit und/oder Schmerzen verspüren. Achten Sie auch bei jeder Menstruation auf andere Symptome wie abnormale Blutungen oder starke Blutungen.

Endometriose und entzündliche Erkrankungen des Beckens können die Fortpflanzungsgesundheit beeinträchtigen und sogar die Fruchtbarkeit beeinträchtigen, wenn sie nicht behandelt werden. Die Konsultation eines Arztes ist sehr nützlich, um dieses Problem frühzeitig zu lösen.

Übelkeit, die unmittelbar nach dem Sex auftritt, ist kein Anzeichen für eine Schwangerschaft und ist auch nicht gefährlich. Das immer auftretende Übelkeitsgefühl ist jedoch immer noch nicht normal.

Zögern Sie nicht, einen Arzt zu konsultieren, um Möglichkeiten zu finden, die Übelkeit, die Sie erleben, zu reduzieren. Auf diese Weise können Sie und Ihr Partner Sex haben, ohne sich um Übelkeit oder andere unangenehme Empfindungen sorgen zu müssen.