Lebensmittel, die bei der Heilung von Hirntumoren helfen können

Die Behandlung von Hirntumoren kann Nebenwirkungen haben, die dazu führen, dass sich Ihr Körper schwach anfühlt und Energie verliert. Daher müssen Sie während der Behandlung Ihrer Krankheit weiterhin Ihren Nährstoff- und Energiebedarf decken. Gibt es also bestimmte Lebensmittel, die bei der Heilung von Hirnkrebs helfen können? Welche gesunden Ernährungsgewohnheiten müssen von Hirntumorpatienten angewendet werden?

Gesunde Ernährung und Ernährung für Hirnkrebskranke

Nicht nur für gesunde Menschen ist eine gute und ausgewogene Ernährung auch für Menschen mit Hirntumor von Vorteil. Diese gesunde Ernährung kann Ihnen helfen, Schwäche zu bekämpfen und Ihren Körper fit und stark zu halten, wodurch es einfacher wird, mit den Symptomen von Hirnkrebs und den möglichen Nebenwirkungen der Behandlung umzugehen.

Neben der Steigerung von Kraft und Energie gibt es mehrere andere Vorteile, die von Hirntumorpatienten durch eine gesunde Ernährung erreicht werden können, nämlich:

  • Behalten Sie das ideale Körpergewicht und die Nährstoffspeicher im Körper bei.
  • Reduziert das Infektionsrisiko.
  • Unterstützen Sie den Heilungs- und Genesungsprozess.
  • Helfen Sie bei der Verarbeitung von eingenommenen Medikamenten, wie z. B. Chemotherapeutika.
  • Verstopfung vorbeugen.

Um diese Vorteile zu erzielen, sind die folgenden gesunden Essgewohnheiten und Arten von Lebensmitteln gut für Menschen mit Hirntumor und können zur Heilung der Krankheit beitragen:

1. Edamame, Spinat und anderes dunkles Gemüse, das reich an Ballaststoffen und Vitaminen ist

Die American Brain Tumor Association sagt, je dunkler die Farbe einer Frucht oder eines Gemüses ist, desto mehr Nährstoffe enthält sie. Gemüse und Früchte, die in diese Kategorie fallen, wie Spinat oder anderes dunkles Blattgemüse.

Diese Gemüse- und Obstsorten enthalten viele Ballaststoffe, die Vitamine B und C sowie Eisen, das gut für den Körper ist. Die Wahl von ballaststoffreichen Lebensmitteln kann Ihnen auch helfen, Verstopfung zu bekämpfen, die als Nebenwirkung von Medikamenten auftreten kann.

2. Vollkornbrote, Cerealien und Teigwaren als Kohlenhydratquelle

Der Verzehr von raffinierten Kohlenhydraten, wie Weißbrot, ist nährstoffarm und zuckerreich, daher neigt er dazu, bei übermäßigem Verzehr ungesund zu sein. Wählen Sie stattdessen unverarbeitete Kohlenhydrate, z. B. aus Vollkornprodukten, um eine gute Ernährung für den Körper zu erhalten.

Vollkornprodukte enthalten tatsächlich viele Ballaststoffe, Selen und die Vitamine B und E, die gut für Gehirnkrebspatienten sind. Diese Inhaltsstoffe können dazu beitragen, ein gesundes Gewicht zu halten und das Problem der Verstopfung als eine der Nebenwirkungen zu überwinden, die bei der Behandlung auftreten können.

Zu den Vollkornprodukten gehören Vollkornbrot, Vollkorngetreide oder Vollkornnudeln. Sie können auch braunen Reis wählen, der nachweislich mehr Ballaststoffe und weniger Zucker enthält als weißer Reis, um Ihren Kohlenhydratbedarf zu decken.

3. Walnüsse, Rapsöl und Lachs als gesunde Fettquellen

Gesunde Fette wie Omega 3 können das Immunsystem stärken, um Krebszellen zu bekämpfen und ein gesundes Gewicht zu halten. Daher können Sie Lebensmittel mit hohem Omega-3-Gehalt wählen, die helfen können, Hirnkrebs zu heilen.

Einige Lebensmittel, die Omega-3 enthalten, sind Leinsamen (Leinsamen), Walnüsse, Rapsöl oder bestimmte Arten von Fisch und Fischölen wie Forelle, Lachs, Sardinen, Hering und Thunfisch. Diese Lebensmittel enthalten auch viel Protein, das der Körper benötigt.

4. Knoblauch, Schalotten, Beeren, die sekundäre Pflanzenstoffe enthalten

Phytochemikalien Phytochemikalien sind Nährstoffe, die aus Pflanzen stammen. Die Nährstoffe in diesem Lebensmittel stimulieren das Immunsystem, um Krebs zu bekämpfen und sind antibakteriell und antiviral, was es gut für Gehirnkrebspatienten macht.

Einige Lebensmittel, die hohe sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, sind Zwiebeln, Knoblauch, Lauch, Karotten, Süßkartoffeln, Orangen, Beeren, Samen, Tee, Kaffee und Gemüse, das knollenförmig ist oder zur Gruppe der Kreuzblütler gehört, wie Brokkoli, Kohl oder Blumenkohl.

5. Milch, Käse und Joghurt sind reich an Kalzium

Milch, Käse und Joghurt sind kalziumreiche Lebensmittel und Getränke, die gut für Hirnkrebspatienten sind. Der hohe Kalziumgehalt wird benötigt, um die Knochengesundheit während der Behandlung von Hirntumoren zu erhalten.

Der Grund dafür ist, dass Steroidmedikamente, die häufig von Gehirnkrebspatienten konsumiert werden, Ihre Knochengesundheit beeinträchtigen können, insbesondere wenn sie langfristig eingenommen werden. Stellen Sie daher sicher, dass Ihr Kalziumbedarf gedeckt ist, um die Möglichkeit von Nebenwirkungen durch die von Ihnen eingenommenen Steroidmedikamente zu verringern.

Tipps zum Essen von Lebensmitteln und zur Umsetzung einer gesunden Ernährung für Hirnkrebskranke

Die Wahl gesunder Lebensmittel allein kann nicht unbedingt dazu beitragen, den Hirnkrebs, an dem Sie leiden, zu überwinden. Um optimal zu sein, können Sie die folgenden Tipps zur gesunden Ernährung anwenden, während Sie sich einer Behandlung von Hirnkrebs unterziehen.

  • Versuchen Sie, kleine Portionen zu essen, aber oft. Es ist besser, 6-8 kleine Mahlzeiten pro Tag zu sich zu nehmen als drei große Mahlzeiten, um das Risiko von Übelkeit und Erbrechen zu verringern.
  • Ein leerer Magen kann die Übelkeit verschlimmern, also überspringe keine Mahlzeiten. Stellen Sie bei Bedarf alle 2-3 Stunden einen Erinnerungsalarm zum Essen ein, damit der Magen nicht leer ist.
  • Vermeiden Sie fettige und fettige Lebensmittel, da sie länger brauchen, um zu verdauen.
  • Vermeiden Sie Lebensmittel mit starken Gerüchen, die Ihnen übel werden können.
  • Trinke viel Wasser.
  • Bleiben Sie aktiv oder trainieren Sie regelmäßig.