Triazolam •

Welches Medikament Triazolam?

Wofür ist Triazolam?

Triazolam ist ein Medikament zur Behandlung von Schlafproblemen (Schlaflosigkeit). Dieses Medikament kann Ihnen helfen, schneller und länger einzuschlafen und die Häufigkeit des Aufwachens während der Nacht zu reduzieren, damit Sie nachts genügend Ruhe haben. Triazolam gehört zu einer Klasse von Arzneimitteln, die als Sedativa-Hypnotika bezeichnet werden. Dieses Medikament wirkt im Gehirn, um eine beruhigende Wirkung zu entfalten.

Die Anwendung dieses Medikaments ist in der Regel auf kurze Behandlungszeiten von 1 bis 2 Wochen oder weniger beschränkt. Wenn die Schlaflosigkeit über einen längeren Zeitraum anhält, wenden Sie sich an Ihren Arzt, um zu sehen, ob Sie eine andere Behandlung benötigen.

Wie ist Triazolam anzuwenden?

Lesen Sie die von Ihrem Apotheker bereitgestellte Medikamentenanleitung, bevor Sie mit der Anwendung von Triazolam beginnen und jedes Mal, wenn Sie es nachfüllen. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel oral ein oder nicht zu den Mahlzeiten, wie von Ihrem Arzt verordnet, normalerweise vor dem Zubettgehen. Die Dosierung richtet sich nach dem Gesundheitszustand, dem Alter und dem Ansprechen auf die Behandlung.

Dieses Arzneimittel kann manchmal zu einem vorübergehenden Verlust des Kurzzeitgedächtnisses führen, obwohl die Wahrscheinlichkeit dafür gering ist. Um diese Möglichkeit zu verringern, verwenden Sie dieses Medikament nicht, es sei denn, Sie haben Zeit für eine volle Nachtruhe von mindestens 7-8 Stunden. Wenn Sie vorher aufwachen müssen, kann es zu Gedächtnisverlust kommen.

Vermeiden Sie Grapefruit oder das Trinken von Grapefruitsaft während der Anwendung dieses Arzneimittels, es sei denn, Ihr Arzt oder Apotheker erlaubt dies. Grapefruit kann die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen dieses Medikaments erhöhen. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach weiteren Informationen.

Dieses Medikament kann Abhängigkeitsreaktionen verursachen, insbesondere wenn es über einen längeren Zeitraum regelmäßig oder in hohen Dosen eingenommen wurde. In solchen Fällen können Abhängigkeitssymptome (wie Übelkeit, Erbrechen, Hautrötung, Magenkrämpfe, Ruhelosigkeit, Zittern) auftreten, wenn Sie dieses Arzneimittel absetzen. Um Abhängigkeitsreaktionen zu vermeiden, kann Ihr Arzt Ihre Dosis schrittweise reduzieren. Wenden Sie sich für weitere Informationen an einen Arzt oder Apotheker und melden Sie alle Symptome einer Abhängigkeit sofort.

Wenn dieses Arzneimittel über einen längeren Zeitraum angewendet wird, kann es sein, dass es nicht mehr so ​​gut wirkt wie früher. Konsultieren Sie einen Arzt, wenn dieses Medikament nicht mehr gut wirkt.

Neben den Vorteilen kann dieses Medikament Entzugserscheinungen (Entzugssyndrom oder besser bekannt als Entzug) verursachen, obwohl dies selten vorkommt. Dieses Risiko kann sich erhöhen, wenn Sie in der Vergangenheit Alkohol und Drogen missbraucht haben. Verwenden Sie dieses Medikament wie verschrieben, um das Suchtrisiko zu verringern.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn sich Ihr Zustand nach 7-10 Tagen nicht ändert oder wenn sich Ihr Zustand verschlechtert.

In den ersten Nächten, nachdem Sie das Medikament abgesetzt haben, können Sie möglicherweise Schlafstörungen haben. Es wird genannt Rebound-Schlaflosigkeit und das ist normal. Rebound-Schlaflosigkeit geht normalerweise nach 1 oder 2 Nächten weg. Wenn diese Wirkungen anhalten, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Wie wird Triazolam aufbewahrt?

Dieses Arzneimittel wird am besten bei Raumtemperatur gelagert, fern von direktem Licht und feuchten Orten. Nicht im Badezimmer aufbewahren. Nicht einfrieren. Andere Marken dieses Medikaments können andere Aufbewahrungsregeln haben. Beachten Sie die Aufbewahrungshinweise auf der Produktverpackung oder fragen Sie Ihren Apotheker. Bewahren Sie alle Arzneimittel außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren auf.

Spülen Sie Medikamente nicht in die Toilette oder in den Abfluss, es sei denn, Sie werden dazu aufgefordert. Entsorgen Sie dieses Produkt, wenn es abgelaufen ist oder nicht mehr benötigt wird. Fragen Sie Ihren Apotheker oder Ihr lokales Entsorgungsunternehmen, wie Sie Ihr Produkt sicher entsorgen können.