Gelbes Sperma, ist es noch normal und fruchtbar?

Gesunde und fruchtbare Spermien können durch ihre Form, Anzahl und Bewegungsfähigkeit charakterisiert werden. Die Farbe ist strahlend weiß oder grau. Wenn die Farbe der Spermien plötzlich gelb wird, macht Ihnen das sicherlich Sorgen. Gelbe Spermien können normal sein, können aber in einigen Fällen auch auf eine Krankheit hinweisen.

Was bewirkt, dass Spermien die Farbe ändern?

Sperma kommt durch den Penis mit einer dicken Flüssigkeit namens Sperma, auch bekannt als Sperma, aus. Die Farbe der Spermien ändert sich, weil sich der Samen und die Millionen von Samenzellen darin ändern.

Es gibt viele Faktoren, die dazu führen können, dass sich die Farbe des Samens ändert. Die Ernährung kann zum Beispiel die Farbe der Spermien in grün ändern. In der Zwischenzeit können Prostataerkrankungen oder Operationen die Farbe der Spermien von rosa nach braun ändern.

Wenn Sie gelbe Spermien produzieren, gibt es fünf mögliche Ursachen. Darunter sind:

1. Diät

Schwefelreiche Lebensmittel wie Knoblauch und Zwiebeln können die Spermien gelb färben. Ebenso, wenn Sie zu viel gelbes Essen essen oder Alkohol trinken.

2. Sperma vermischt mit Urin

Urin und Sperma kommen beide aus der Harnröhre. Restsperma kann in der Harnröhre belassen und mit Sperma vermischt werden, so dass es sich gelb färbt.

3. Gelbsucht (Gelbsucht)

Der Abbauprozess der roten Blutkörperchen produziert das Pigment Bilirubin. Die Ansammlung von Bilirubin im Körper lässt die Haut, das Weiß der Augen, die Nägel und das Sperma gelb werden.

4. Prostatainfektion

Bakterien in den Harnwegen können in die Prostata wandern und eine Infektion verursachen. Die Infektion ändert dann die Farbe des Samens in gelb oder grünlich.

5. Leukozytospermie

Dieser Zustand tritt aufgrund der hohen Anzahl von weißen Blutkörperchen im Samen auf. Wenn nicht behandelt, Leukozytospermie können Spermien schädigen und ihre Qualität verringern.

Bedeutet gelbes Sperma unfruchtbar?

Eine gelbe Farbe im Sperma bedeutet nicht unbedingt, dass das Sperma nicht fruchtbar ist. Wenn Sie kurz nach dem Wasserlassen ejakulieren, ist es wahrscheinlicher, dass Sie die gleiche Erkrankung haben, da sich Ihr Sperma mit Ihrem Urin vermischt.

Sie müssen jedoch vorsichtig sein, wenn die gelbe Farbe des Zements verursacht wird durch: Leukozytospermie . Der Grund dafür ist, dass das Vorhandensein von weißen Blutkörperchen im Sperma die Spermien schwächen oder sogar schädigen kann.

Geschädigte Spermien können eine Eizelle sicherlich nicht so gut befruchten wie gesunde Spermien. Infolgedessen sinken die Geburtenraten weiter. Ohne die richtige Behandlung kann dieser Zustand einen Mann allmählich unfruchtbar machen.

Leider nicht alle Betroffenen Leukozytospermie spezifische Symptome haben, wie z. B. gelbe Spermien. Diese Krankheit kann ohne frühe Symptome auftreten, daher müssen Sie wachsamer sein, wenn Sie Faktoren haben, die Ihr Risiko erhöhen.

Zu diesen Faktoren gehören:

  • Infektion, Entzündung oder Schwellung der Fortpflanzungsorgane
  • Eine Autoimmunerkrankung führt dazu, dass das Immunsystem fälschlicherweise gesundes Körpergewebe angreift
  • Krankheit Varikozele oder Erweiterung der Hodenblutgefäße
  • Herpes, Gonorrhoe oder Chlamydien
  • Es gibt eine Verengung der Harnröhre
  • Unregelmäßige Ejakulation
  • Konsum von Alkohol, Drogen und Rauchgewohnheiten

Gelbe Spermien können verschiedene Dinge bedeuten. Angefangen von Allgemeinerkrankungen wie Ernährung und Urin gemischt mit Sperma bis hin zu Krankheiten wie: Leukozytospermie .

Wenn die Veränderung der Spermienfarbe besorgniserregend ist, zögern Sie nicht, einen Arzt aufzusuchen. Der Arzt kann weitere Tests durchführen, um die Ursache der Veränderung der Samenfarbe und deren Behandlung zu bestimmen.