Die Bedeutung eines guten Selbstwertgefühls und wie man es verbessern kann

Es ist eine Schande, dass Macht Selbstachtung, Stolz und alles, was in den Herzen eines Menschen lebt, nicht nehmen kann“, dieser Satz ist ein Zitat eines bekannten Autors, Pramoedya Ananta Toer, über das Selbstwertgefühl (Selbstachtung). Nun, obwohl der Begriff "Selbstwertgefühl" dem Ohr nicht fremd ist, gibt es tatsächlich immer noch viele Menschen, die das Konzept und die Bedeutung davon nicht verstehen. Komm, erfahre mehr in der folgenden Rezension.

was ist das Selbstachtung oder Selbstwertgefühl?

In einfachen Worten können Sie interpretieren Selbstachtung ist das Selbstwertgefühl. In der Psychologie beschreibt der Begriff Selbstwertgefühl den Wert einer Person für sich selbst als Ganzes. Mit anderen Worten, es kann auch bedeuten, wie sehr Sie sich selbst lieben, Ihre Emotionen, Ihr Verhalten, Ihr Aussehen und Ihren Glauben an sich selbst verstehen.

Selbstachtung spielt eine wichtige Rolle bei der Motivation des Lebenserfolges. So Selbstachtung Dieses niedrige Niveau kann jemanden daran hindern, in der Schule oder am Arbeitsplatz erfolgreich zu sein, weil er sich seiner Fähigkeit nicht sicher ist, erfolgreich zu sein

Auf der anderen Seite, wenn Selbstachtung gut und gesund wird einer Person helfen, das Ziel zu erreichen. Dies liegt daran, dass die Person das Leben mit einer positiven und selbstbewussten Einstellung zur Erreichung von Zielen führen kann.

Selbstachtung ist in Ihrem Leben wichtig, weil es viele Aspekte betrifft, darunter:

  • Es macht Sie besser, sich selbst zu verstehen, zu schätzen und zu lieben. Von hier aus können Sie Stärken, positive Seiten und Schwächen an sich selbst erkennen.
  • Ihnen helfen, Entscheidungen zu treffen, zu glauben, dass Sie Glück verdienen, sich Zeit für sich selbst nehmen und in der Lage sein zu können, Ihre Fehler zu verarbeiten, ohne sich ständig die Schuld zu geben.

Anzeichen dafür, dass jemand ein angemessenes Selbstwertgefühl hat

Leute die haben Selbstachtung Gute neigen dazu, Anzeichen zu zeigen, einschließlich:

  • Nicht auf vergangene Fehler oder negative Erfahrungen fixiert.
  • Kann Gedanken und Gefühle nach Bedarf ausdrücken.
  • Trauen Sie sich, etwas abzulehnen, das nicht erwünscht ist.
  • Selbstbewusst und haben eine positive Lebenseinstellung.
  • Belastbarer im Umgang mit Stress.
  • Fähig, gesunde Beziehungen aufzubauen und weniger wahrscheinlich in ungesunden Beziehungen zu verharren.
  • Realistische Erwartungen.

Was sind die Anzeichen dafür, dass jemand ein unzureichendes Selbstwertgefühl hat?

Es gibt Menschen, die ein angemessenes Selbstwertgefühl haben, andere haben ein geringes oder nicht ausreichendes Selbstwertgefühl. Die folgenden Anzeichen weisen darauf hin: Selbstachtung Besitz ist gering:

  • Es ist schwierig, Gedanken und Gefühle auszudrücken, und es ist schwierig, etwas abzulehnen, das nicht seinen Wünschen entspricht.
  • Konzentrieren Sie sich auf Ihre eigenen Schwächen und denken Sie, dass andere besser sind als Sie selbst.
  • Versagensängste und oft Angstgefühle.
  • Gehen Sie davon aus, dass die Meinungen oder Gefühle anderer wichtiger sind als Ihre eigenen.

Menschen mit geringem Selbstwertgefühl neigen dazu, sich vor sozialen Situationen zu verstecken, aufhören neue Dinge auszuprobieren und Dinge zu vermeiden, die Sie als Herausforderung empfinden. Kurzfristig führt das Vermeiden von herausfordernden und schwierigen Situationen zu Verunsicherung.

Auf lange Sicht kann ein geringes Selbstwertgefühl nach hinten losgehen, weil es Angst und Selbstzweifel verstärkt. Infolgedessen kann es den psychischen Zustand verschlechtern. Depressionen und Angststörungen sind Beispiele für psychische Erkrankungen, die häufig Menschen mit Selbstachtung Der niedrige.

Außerdem, Selbstachtung Niedrige Werte können auch dazu führen, dass eine Person impulsive Handlungen ausführt, wie z. B. Alkohol- oder Rauchsucht. Diese impulsive Aktion wird normalerweise verwendet, um all die negativen Emotionen, die empfunden werden, zu entlüften.

Wie also das Selbstwertgefühl steigern?

Damit Sie die negativen Auswirkungen eines geringen Selbstwertgefühls vermeiden können, können Sie möglicherweise die folgenden Schritte zur Verbesserung ausführen Selbstachtung.

1. Finden Sie heraus, was Selbstachtung verringern

Um ein Problem zu lösen, müssen Sie die Ursache kennen, oder? Dies gilt auch, wenn Sie Ihr Selbstwertgefühl steigern möchten. Es gibt viele Dinge die beeinflussen können Selbstachtung jemand. Von der Mind-Seite berichtet, hier sind verschiedene Lebenserfahrungen, die oft Stress verursachen und reduzieren Selbstachtung jemand:

  • Sie wurden Opfer von Mobbing oder sexueller Belästigung.
  • Diskriminierung innerhalb einer bestimmten Umgebung oder Gruppe.
  • Von der Arbeit entlassen werden oder Schwierigkeiten haben, Arbeit zu finden.
  • Probleme in der Schule, Probleme in der Familie, Scheidung oder finanzielle Probleme.
  • Stress, eine psychische Erkrankung oder eine chronische Krankheit haben.
  • Besorgt über Aussehen und Störungen des Körperbildes.

2. Erschaffe positive Gedanken und Überzeugungen

Sobald Sie die Ursache kennen, versuchen Sie, Ihre Gedanken und Überzeugungen zu ändern, um positiver zu sein. Sie können positive Selbstgespräche führen und die wahre Bedeutung der Erkrankung verstehen, mit der Sie konfrontiert sind.

Wenn Sie zum Beispiel in Ihren Gedanken und Überzeugungen sagen: „Wenn ich bei dieser Aufgabe nicht erfolgreich bin, verliere ich kläglich“, dann ändern Sie dieses Denken.

Ja, einige der Dinge, die Sie tun, führen möglicherweise nicht immer zu zufriedenstellenden Ergebnissen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie ein kompletter Versager sind. Sie haben noch eine andere Chance zu einem anderen Zeitpunkt, um erneut dafür zu kämpfen.

Vermeiden Sie es dann, negative Schlussfolgerungen zu ziehen oder verschiedene Beschwerden vorzubringen, die schließlich das Selbstwertgefühl untergraben können.

3. Verwandle negative Gedanken in positivere

Nächster Schritt zum Upgrade Selbstachtung ist, negative Gedanken in positivere zu verwandeln. Einige Tipps, die helfen können, sind:

  • Anstatt zu denken, dass Ihre Präsentation nicht gut laufen wird, versuchen Sie, sich Dinge zu sagen wie: "Auch wenn es schwierig ist, kann ich mit dieser Situation umgehen."
  • Jeder macht Fehler, auch Sie. Die Fehler, die Sie machen, sind Material zur Selbstreflexion, nicht als Material für endloses Selbstmitleid. Versuchen Sie zu vergeben und Frieden mit sich selbst zu schließen, indem Sie sagen: "Ich habe Fehler gemacht, aber das bedeutet nicht, dass ich versagt habe."
  • Vermeiden Sie „sollte“- oder „wenn“-Aussagen über vergangene Ereignisse, da diese zu unrealistischen Erwartungen führen können.

4. Bitten Sie jemanden, dem Sie vertrauen, um Hilfe

Erwägen Sie dann, diese Angst mit vertrauenswürdigen Personen zu teilen, um die Belastung zu lindern, die Sie fühlen. Konsultieren Sie gegebenenfalls einen Psychologen, um dieses Problem zu lösen.