Verschiedene Vorteile und Nebenwirkungen von Arnikasalbe für die Gesundheit: Anwendungen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen |

Arnikasalbe wird aus der Arnikapflanze ( Arnika montana ), die eine gelb-orange Blume ist. Diese Pflanze stammt aus den Bergregionen Europas und Nordamerikas. Seit dem 16. Jahrhundert werden die frischen oder getrockneten Blüten der Arnikapflanze für natürliche Heilzwecke verwendet. Was sind die Vorteile von Arnikasalbe für die Gesundheit?

Vorteile von Arnikasalbe

1. Überwinde blaue Flecken

Arnikasalbe ist eine schnelle Möglichkeit, Prellungen zu heilen. Blutergüsse sind Blutungen in oder unter der Haut aufgrund beschädigter Blutgefäße, gekennzeichnet durch blau-schwarze Hautpartien. Blutergüsse entstehen normalerweise durch ein Trauma durch einen stumpfen Gegenstand.

Eine 2006 veröffentlichte Studie besagt, dass Arnika montana kann als Anti-Ekchymose (Anti-Schwellung) bei Gesichtsoperationen im Vergleich zu einem Placebo (nicht enthaltendem Medikament) verwendet werden. Obwohl es noch durch weitere Forschungen bewiesen werden muss, kann dies bestätigen, dass Arnika verwendet werden kann, um Blutergüsse am Körper zu reduzieren.

2. Reduziert die Symptome von Arthrose

Arthrose ist eine degenerative Erkrankung, die die Gelenke des Körpers angreift, beide Seiten der Gelenke des Körpers angreifen kann und normalerweise durch zunehmendes Körpergewicht oder zunehmendes Alter betroffen ist. Arthrose tritt am häufigsten im Kniegelenk auf. Das häufigste Symptom der Arthrose sind Schmerzen auf beiden Seiten des Gelenks.

Einige Studien legen nahe, dass Arnikasalbe zur Behandlung von Schmerzsymptomen bei Osteoarthritis im Knie verwendet werden kann, obwohl sie nur leichte bis mäßige Schmerzen lindert. Weitere Forschung ist erforderlich, um den Nachweis der Wirksamkeit dieser Salbe gegen schwerwiegendere Symptome von Osteoarthritis zu verbessern.

3. Reduzieren Sie Schwellungen

Schwellungen treten normalerweise auf, weil bestimmte Körperteile entzündet sind. Nun, eine Reihe von Quellen sagt, dass Arnikasalbe die Arbeit der weißen Blutkörperchen in geschwollenen Körperteilen auslösen kann. Diese weißen Blutkörperchen sind Teil des Immunsystems (immun). Seine Funktion besteht darin, beschädigte Zellen oder Körpergewebe zu reparieren.

Bis jetzt sind jedoch noch eingehendere Forschungen mit einem größeren Umfang erforderlich, um die Vorteile dieser Methode zu beweisen.

Nebenwirkungen von Arnika

Es wird nicht empfohlen, Arnika ohne ärztliche Aufsicht zu trinken. Dies kann bei oraler Einnahme Nebenwirkungen wie Schwindel, Zittern und Herzanomalien verursachen. Arnika kann auch die Schleimhäute reizen und Erbrechen verursachen. Arnika kann in großen Dosen tödlich sein.

Arnikasalbe gilt allgemein als sicher, aber trage sie nicht auf offene Wunden auf. Menschen, die allergisch oder überempfindlich auf Arnika reagieren, sollten sie ebenfalls meiden. Bei längerer Anwendung kann Arnika Hautreizungen, Ekzeme, Peeling oder Blasen verursachen.

Obwohl einige der Vorteile, die mit Arnikasalbe erzielt werden können, erwähnt wurden, ist die Forschung für diese Salbe noch nicht ausreichend und es sind weitere Forschungen erforderlich. Was Sie tun müssen, ist, sich bezüglich der Anwendung der Arnikasalbe mit einem Arzt oder zertifizierten Kräuterkundigen zu beraten.