4 Haupttipps zum Kochen von Gemüse, damit Sie keine Nährstoffe verlieren •

Eine gute Möglichkeit, Gemüse zu genießen, besteht darin, es zuerst zu kochen. Die falsche Zubereitung von Gemüse kann jedoch tatsächlich eine Reihe von Vitaminen entfernen und seine Nährwertqualität verändern. Daher müssen Sie wissen, wie man Gemüse richtig verarbeitet.

Gemüse ist reich an Vitamin B-Komplex und C. Leider sind beides wasserlösliche Vitamine, die beim Kochen leicht verloren gehen. Wie man Gemüse richtig kocht, kann dies verhindern.

Wie man Gemüse kocht, damit die Nährstoffe nicht verloren gehen

Quelle: tastesa.com

Der Gemüseverarbeitungsprozess beginnt, wenn Sie das Gemüse, das Sie kochen möchten, reinigen. Danach müssen Sie das Gemüse in gleiche Größen schneiden, damit es gleichmäßig gart.

Als nächstes wählen Sie eine Kochmethode basierend auf dem Gericht, das Sie zubereiten möchten. Ob Dämpfen, Kochen oder Sautieren, jede Technik hat ihre eigene Wirkung auf die Nährwertqualität von Gemüse.

Nachfolgend finden Sie verschiedene Tipps zum Kochen von Gemüse, damit die darin enthaltenen Nährstoffe nicht verloren gehen, die Sie anwenden können.

1. Gemüse unter fließendem Wasser waschen

Bevor Sie mit dem Kochen beginnen, müssen Sie das Gemüse zuerst richtig waschen. Dieser Schritt zielt darauf ab, Bakterien, Keime und Pestizidrückstände auf Gemüse zu beseitigen, die die Gesundheit schädigen können.

Waschen Sie Gemüse unter fließendem Wasser, nicht durch Einweichen. Das Einweichen von Gemüse entfernt nur den wasserlöslichen Vitamin-B-Komplex und Vitamin C. Verwenden Sie auch lauwarmes Wasser, da heiße Temperaturen Vitamin C schädigen können.

2. Schneiden Sie das Gemüse in große Stücke

Je kleiner die Gemüsestücke, desto mehr Nährstoffe gehen beim Garvorgang verloren. Achte darauf, dass du das Gemüse in ausreichend große Formen schneidest. Wenn das Gemüse klein ist, können Sie es ganz kochen.

Was also, wenn Sie keine großen Gemüsestücke mögen? Keine Sorge, Sie können das Gemüse nach dem Kochen in kleine Stücke schneiden. Wenn das Gemüse gekocht wird, geht der Nährwert nicht verloren.

3. Achten Sie beim Garen von Gemüse auf Zeit, Temperatur und Wasser

Die richtige Art, Gemüse zu kochen, besteht darin, auf die Zeit, Temperatur und Wassermenge zu achten, die Sie verwenden. Eine zu lange Garzeit und eine zu hohe Temperatur können den Gehalt an Vitamin B1 und Vitamin B3 bis zu 60 % entziehen.

Außerdem kann Vitamin C in Gemüse geschädigt werden, wenn es zu lange Wasser ausgesetzt wird. Um dies zu überwinden, versuchen Sie, Gemüse durch Dämpfen zu verarbeiten. Eine Reihe von Studien hat gezeigt, dass diese Technik den Vitamin-C-Gehalt von 80% aufrechterhalten kann.

4. Wählen Sie die geeignete Kochmethode

Die Methode oder Methode des Kochens bestimmt auch die Menge an Nährstoffen, die verloren geht. Jede Art von Gericht hat ihre eigene Art zu kochen, aber es ist eine gute Idee, eine Methode zu wählen, die mehr Nährstoffe des Gemüses behält.

Durch die Wahl der richtigen Art, Gemüse zu kochen, können Sie optimale Mengen an Nährstoffen erhalten. Nachfolgend finden Sie einige der besten Methoden zum Garen von Gemüse.

Dämpfen

Dies ist die beste Art, Gemüse zu kochen, insbesondere für Gemüse, das wasserlösliche Vitamine enthält. Bei der Kochtechnik durch Dämpfen wird nicht viel Wasser verwendet, damit sich die Vitamine des B-Komplexes und Vitamin C nicht stark auflösen.

Darüber hinaus erzeugt die Dampftechnik mäßige Hitze. Diese Temperatur brennt nicht, zerstört nicht viel Vitamine und entfernt nicht viel Flüssigkeit. Diese Technik eignet sich zum Garen von Karotten, Blumenkohl und anderem grünen Blattgemüse.

Backen

Das Grillen von Fleisch ist üblich, aber haben Sie schon einmal Gemüse über Kohlen gebraten? Diese Kochtechnik kann die Farbe, den Geschmack und die Form des Gemüses beibehalten. Tatsächlich ist die Backtechnik auch gesünder als andere Techniken.

Gemüse zum Grillen sollte eine ziemlich dichte Textur haben, wie Spargel, Kürbis, Kichererbsen, Karotten oder Zwiebeln. Gemüse mit Öl einfetten, dann über Kohlen rösten, bis es gar ist. Vergessen Sie nicht, das verkohlte Gemüse beiseite zu legen.

pfannenrühren

Diese Kochtechnik ist für diejenigen unter Ihnen geeignet, die kein Gemüse mögen. Mit etwas Öl und Gewürzen anbraten, damit das Gemüse herzhafter schmeckt. Diese Technik kann auch die Farbe, den Geschmack und den Nährwert von Gemüse bewahren.

Sie können fast jede Art von Gemüse braten. Seien Sie jedoch vorsichtig, wenn Sie grünes Blattgemüse anbraten. Blattgemüse welkt schneller, also braten Sie es eine Weile, damit es seine Textur behält.

Kochen

Dazu gehören die gängigsten Zubereitungsarten von Gemüse. Die Kochtechnik ist einfach, schnell und vielseitig. Sie können diese Technik auch verwenden, um verschiedene Gemüsesorten zu verarbeiten, von Knollen bis hin zu Blättern.

Die Kochtechnik hat jedoch einen Nachteil. Sie werden viel Wasser und eine konstant hohe Temperatur verwenden. Tatsächlich können hohe Temperaturen die Qualität von Vitaminen beeinträchtigen und Wasser kann sie auflösen. Dadurch wird der Nährstoffgehalt von Gemüse reduziert.

Kochen mit Mikrowelle

Mikrowelle nicht nur zum Erhitzen von Resten, sondern auch zum Garen von Gemüse. Obwohl Mikrowelle eine hohe Temperatur hat, ist die Garzeit mit diesem Gerät in der Regel kürzer, damit nicht viele Nährstoffe verschwendet werden.

Mehrere Studien haben ergeben, dass das Kochen mit Mikrowelle ist der beste Weg, um den Gehalt an Antioxidantien und Vitaminen aufrechtzuerhalten. Im Vergleich zu anderen Methoden beträgt der Vitaminverlust in der Regel nicht mehr als 20-30%.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Gemüse zu kochen, aber viele von ihnen entfernen wichtige Nährstoffe. Wenn Sie Gemüse falsch verarbeitet haben, ist es an der Zeit, Ihre Gewohnheiten zu ändern, um eine optimale Nährstoffaufnahme zu erhalten.