Ananas zu essen lässt die Vagina süß schmecken, ist das wahr?

Viele Mythen rechts und links argumentieren, dass die Vagina einer Frau einen köstlichen Geschmack und ein köstliches Aroma haben sollte. Einer davon ist der Verzehr von Ananas, um das Gefühl eines süßen Geschmacks von Sperma zu vermitteln.

Es gibt nur sehr wenige wissenschaftliche Studien, die sich mit der Untersuchung der Auswirkungen des Konsums bestimmter Nahrungsmittel und Getränke auf die körperlichen Aspekte des Sexuallebens einer Person befassen, aber es gibt nicht wenige Anekdoten über die Wirkung von Ananas auf die Leistung und das Aussehen von a . in der Community Vagina der Frau. Es gibt auch viele Vor- und Nachteile, die diesen klassischen Mythos umgeben.

Stimmt es also, dass das Essen von Ananas Ihre Vagina süß schmecken lässt?

Was beeinflusst den Vaginalgeruch?

Eine gesunde Vagina hat von Natur aus einen natürlich sauren pH-Wert sowie eine Kolonie guter Bakterien, deren Aufgabe es ist, Infektionen abzuwehren und das Vaginal-Ökosystem synchron zu halten. Daher werden Ihre Geschlechtsorgane nur eine Art von Geruch und Geruch haben: wie eine Vagina. Ein gesundes und normales menschliches Genitale, einschließlich des Penis, sollte keinen duftenden Geruch wie ein Blumengarten oder frisches Obst verströmen, egal was die Werbung für die Seife zur Reinigung von Sexualorganen in den Massenmedien sagt.

Laut Elite Daily wird die Vagina im Allgemeinen einen nicht so säuerlichen, aber leicht adstringierenden Geschmack haben, aufgrund einer Kombination aus pH-Wert und einer Ansammlung gesunder Bakterien. Die Vagina kann aufgrund des hohen Säuregehalts manchmal einen metallischen Geschmack und Geruch haben, insbesondere vor, während und nach Ihrer Periode.

Machen Sie sich jedoch keine Sorgen. Jede Frau wird einen unverwechselbaren und einzigartigen Geruch und Geschmack haben, der sich voneinander unterscheidet. Dies wird durch viele Dinge beeinflusst, die das pH-Gleichgewicht der Vagina beeinflussen können und von diesem beeinflusst werden, einschließlich der natürlichen Gleitmittel des Körpers, Körperflüssigkeiten, die bei Erregung oder Erregung abgesondert werden, Schweiß und Ernährung.

Kurz gesagt, es ist höchstwahrscheinlich nichts falsch daran, wie Ihre Vagina riecht oder Ausfluss produziert – es sei denn, Sie haben eine bakterielle Infektion.

Beeinflusst das Essen von Ananas den vaginalen Geschmack?

Einige argumentieren, dass der Verzehr von Ananas und anderen Früchten Ihren Samen süßer schmecken lassen kann, und einige stechend riechende Lebensmittel können den gegenteiligen Effekt haben. Dieser Mythos ist nicht ganz falsch.

Körpergeruch ist sehr wichtig, um die Erregung zu stimulieren. Sex-Expertin Timaree Schmidt sagte, dass Menschen instinktiv den Gesundheitszustand, die Hormone und sogar die Chromosomenähnlichkeiten ihres Partners erkennen können, um zu erkennen, ob sie ein geeigneter Partner sind, nur am Geruch des Körpers.

Sperma sowie andere Körperflüssigkeiten, einschließlich Vaginalflüssigkeiten, repräsentieren die persönliche Gesundheit im Allgemeinen. Sie werden in der Lage sein, die Auswirkungen dessen zu sehen, was vom Körper aufgenommen wird, indem Sie darauf achten, was vom Körper freigesetzt wird. Alle Körperflüssigkeiten können davon beeinflusst werden, wie Sie Ihre Nahrungsaufnahme und Ihren täglichen Lebensstil steuern. Wenn du beispielsweise viele stark riechende Lebensmittel wie Gewürze, Knoblauch und rotes Fleisch isst, kann dies deinen Körper dazu bringen, schlechte Gerüche auszustoßen. Ebenso kann das Rauchen oder der Konsum großer Mengen Alkohol den natürlichen pH-Wert in der Vagina schädigen.

Was verstanden werden muss, die Ergebnisse werden nicht sofort erzielt und wirken nicht unbedingt bei jedem effektiv. Ananas vor dem Sex zu essen, nur um die gewünschte vaginale Leistung zu erzielen, wird nicht in der Lage sein, Fett, Giftstoffe und Öl aus einem Teller Nasi Padang beim Abendessen am Abend zuvor zu entfernen. Außerdem halten diese Geschmacksveränderungen nur wenige Tage an, da sich der natürliche Hormonhaushalt Ihres Körpers mit der Zeit wieder normalisiert.

Um einen "permanenten" vaginalen Geschmack und Geruch zu erhalten, müssen Sie Ihre Ernährung und die gesamte Nahrungsaufnahme ändern, nicht nur einen Teller Ananas als Vorbereitung auf den Sex. Eine ausgewogene Ernährung, viel Wasser zu trinken, genügend Ballaststoffe zu sich zu nehmen und eine vaginale Hygiene aufrechtzuerhalten, kann Ihrem Körper helfen, das Überleben guter Bakterien in Ihrem Verdauungstrakt und Intimbereich zu regulieren.

Wenn Sie einen seltsamen, stechenden Geruch bemerken, der anders als üblich ist, handelt es sich wahrscheinlich um eine Infektion. Wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt, um die notwendige Diagnose und Behandlung zu erhalten, denn ein Kilo Ananas kann natürlich nicht viel helfen, diesen Geruch zu überdecken.

LESEN SIE AUCH:

  • Sprossen lassen die Libido eines Mannes schnell ansteigen?
  • Frauen haben Schwierigkeiten beim Orgasmus, warum?
  • Jungfräulichkeit und Jungfernhäutchen sind zwei Dinge, die nichts miteinander zu tun haben