Sehen Sie sich 4 Möglichkeiten an, mächtige Albträume zu überwinden •

Albträume können zu jeder Nachtzeit kommen. Nicht nur kleine Kinder, es stellt sich heraus, dass Albträume auch Erwachsene angreifen können, sogar ältere Menschen. Wenn Sie es vergessen können, ist das natürlich kein Problem.. Aber was ist, wenn Albträume Ihre Tage heimsuchen? Es ist wirklich ärgerlich, nicht wahr? Wie kann man dann Albträume überwinden?

Warum passieren böse Träume?

Bevor Sie wissen, wie Sie mit Albträumen umgehen, sollten Sie zunächst wissen, was Albträume sind und was sie verursacht. Wenn Sie die Ursache des Albtraums bereits kennen, wird es Ihnen leichter fallen, den Albtraum zu überwinden.

Albträume können Sie aus einem tiefen Schlaf aufwecken. Normalerweise lässt dieser Traum Ihr Herz flattern und sich fürchten. Normalerweise treten Albträume während der Rapid Eye Movement (REM)-Schlafphase auf, in der die meisten Träume auftreten.

Diese Albträume passieren normalerweise spontan, weil Sie nicht wählen können, welche Träume Sie heute Nacht haben möchten. Die Ursachen für Albträume können verschiedene Faktoren und Störungen sein, darunter:

  • Wenn Sie vor dem Schlafengehen essen, kann dies den Stoffwechsel anregen und dem Gehirn signalisieren, dass es aktiver ist, sodass Sie Albträume haben können.
  • Einige Medikamente, wie Medikamente, die das Gehirn beeinflussen, oder nicht-psychologische Medikamente werden ebenfalls oft mit Albträumen in Verbindung gebracht.
  • Schlafmangel kann auch zu Albträumen führen.
  • Schlafprobleme können auch Albträume wie Schlafapnoe und Restless-Legs-Syndrom verursachen. Syndrom der ruhelosen Beine ).
  • Psychische Probleme wie Angststörungen und Depressionen können Albträume verursachen. Auch eine posttraumatische Belastungsstörung (PTSD) kann zu wiederkehrenden Albträumen führen.

Wie gehe ich mit Albträumen um?

Wenn Sie aus einem bösen Traum aufwachen, haben Sie möglicherweise Angst und wissen nicht, was Sie tun sollen. Angst und Panik beim Aufwachen können dazu führen, dass Sie sich schlechter fühlen. Infolgedessen wird der Zustand für Sie schwieriger zu kontrollieren sein.

Damit Sie nicht noch einmal einen Fehler machen, befolgen Sie einige der folgenden Möglichkeiten, um mit Albträumen umzugehen.

1. Mach dir keine Sorgen, wenn du aufwachst

Als erstes musst du dich wirklich beruhigen. Versuchen Sie, langsam tief durchzuatmen. Dann erkenne, dass alles, was du vorher gefühlt hast, nur ein Traum war. Schauen Sie sich um und berühren Sie Gegenstände in Ihrer Nähe, um sich davon zu überzeugen, dass das Schlechte nur ein Traum ist.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Umgebung ziemlich dunkel ist, schalten Sie die Raumbeleuchtung ein. Trinken Sie dann ein Glas Wasser, um sich zu beruhigen.

Wenn dieser Albtraum Sie nachts wach und wach hält, können Sie etwas anderes tun, das Sie den Traum vergessen lässt. Lesen Sie zum Beispiel ein Buch und lesen Sie es, bis Sie wieder einschlafen.

2. Finde die Ursache von Albträumen heraus

Albträume können passieren, weil es Auslöser gibt. Die Kenntnis der Ursache kann eine wirksame Methode sein, um Albträume zu überwinden und zu verhindern.

Wenn dieser Zustand durch zu spätes Essen auftritt, vermeiden Sie schwere Mahlzeiten in der Nacht. Nimm einfach gesunde Snacks zu dir, um den Magen zu füllen, wie Joghurt, ein Glas Milch oder zwei Bananen.

Wenn Sie vermuten, dass Medikamente die Ursache sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Bitten Sie den Arzt, das Medikament durch ein anderes Medikament zu ersetzen, das die gleiche Wirksamkeit, aber mildere Nebenwirkungen hat.

Andere Möglichkeiten, die Sie anwenden können, um Albträume zu vermeiden, sind:

  • Vermeide es, Bücher zu lesen oder gruselige Filme anzusehen. Sie können es auch vermeiden, nachts gruselige Radios/Podcasts zu hören. Bevor Sie ein Buch lesen oder einen Film sehen möchten, informieren Sie sich zuerst über das Genre und wie Rezension andere zur Berücksichtigung.
  • Reorganisieren Sie Ihren Schlafplan, insbesondere wenn Sie sich unter Schlafmangel fühlen. Versuchen Sie, früher zu Bett zu gehen und regelmäßig früh aufzustehen, auch wenn Sie einen freien Tag haben.
  • Trinken Sie nachts keinen Kaffee oder Alkohol und rauchen Sie nicht. Diese Angewohnheit kann Sie schlaflos machen und unangenehme Träume auslösen.

3. Lernen Sie, mit Stress umzugehen

Sie wissen vielleicht nicht, dass Stress die Ursache für Albträume sein kann. Daher kann der Umgang mit Stress auch ein Weg sein, Albträume zu überwinden.

Es gibt viele Möglichkeiten, Stress abzubauen, indem Sie Dinge tun, die Ihnen Spaß machen, meditieren, regelmäßig Sport treiben und eine Entspannungstherapie vor dem Schlafengehen anwenden.

4. Konsultieren Sie einen Arzt

Im Allgemeinen sind die oben genannten Methoden sehr effektiv, um schlechte Träume zu überwinden und zu verhindern, dass sie sich wiederholen. Bei manchen Menschen greifen jedoch immer noch Albträume an oder ihre Auswirkungen sind nur sehr schwer loszuwerden. Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, sind die Albträume wahrscheinlich das Ergebnis eines psychischen Traumas oder einer psychischen Erkrankung.

Ein kluger Schritt, um dies zu überwinden, ist, einen Psychologen oder Arzt zu konsultieren. Der Grund dafür ist, dass ständige schlechte Träume die Schlafqualität beeinträchtigen. Der Effekt kann sich später auf viele Dinge negativ auswirken, wie zum Beispiel die Schul- oder Arbeitsleistung, die Beziehung zu Partnern und die körperliche Gesundheit.

Vor der Beratung kann es jedoch erforderlich sein, die folgenden Punkte zu beachten.

  • Was hattest du für einen Albtraum.
  • Wie oft erleben Sie es.
  • Welche Ereignisse oder Gewohnheiten lösen die Entstehung von Albträumen aus.
  • Wie es Ihrem Körper geht, wenn Sie nach einem bösen Traum aufwachen.

Mit diesem Hinweis können Sie Ihrem Arzt oder Psychologen einen klareren Bericht erstatten und so leichter Wege finden, damit umzugehen. Möglicherweise benötigen Sie mehrere Beratungen, bis Sie völlig frei sind oder mit dem Albtraum umgehen können.